Konrad Wünsche

Wünsche, Konrad

Schriftsteller (1928-2012). Eigenh. Brief mit U. O. O. 2 SS. 4to.
$ 94 / 80 € (4314)

Konrad Wünsche (1928- ), Schriftsteller. E. Brief m. U., o. O., 15. Februar 1970, zwei Seiten 4°. An den Autographensammler Otmar Meisel: „[…] haben Sie herzlichen Dank für Ihre freundlichen und aufschlußreichen Bemerkungen zu meinen Arbeiten. Sie vermeiden dabei jede Überinterpretation, was den Inhalt der Stücke angeht, und dadurch bringen Sie sich nicht um die Möglichkeit meine Absichten zu erkennen. Am Ende Ihres Briefes nämlich tun Sie eine Äußerung über den musikalischen Charakter des ‚Unbelehrbaren’.

Das trifft genau zu, das Stück – aber auch meine anderen, wenngleich nicht so konsequent – ist als eine Abfolge von Ensembles, Arien, Duetten etc. entworfen […]“.

buy now

Wünsche, Konrad

Schriftsteller (geb. 1928). Ms. Brief mit eigenh. U. Wachtberg-Fritzdorf. ¾ S. 4to.
$ 71 / 60 € (9381)

Konrad Wünsche (geb. 1928), Schriftsteller. Ms. Brief mit e. U. Wachtberg-Fritzdorf, 30. VIII. 1975. ¾ S. 4°. – An Heinz Birker: „[...] Das von Ihnen genannte Theaterstück ist mit zwei anderen zusammen in der Edition Suhrkamp erschienen, ‚Der Unbelehrbare und andere Stücke’, e[dition]s[uhrkamp] 56, Frankfurt 1964 [...]“. – Wünsche war Professor an der Pädagogischen Hochschule und später an der Technischen Universität Berlin. Daneben war er als Lyriker, Essayist, Dramatiker und Hörspielautor sowie als Verfasser pädagogischer Schriften tätig.

buy now

Wünsche, Konrad

Erziehungswissenschaftler und Schriftsteller (1928-2012). 2 ms. Briefe mit eigenh. U. und eh. Manuskript mit U. Wachtberg-Fritzdorf und o. O. (¾+½ =) 1¼ SS. Mit 2 ms. adr. Kuverts.
$ 141 / 120 € (83022/BN54405)

Begleitschreiben zur Übersendung des Manuskripts "Motiv 1" für das Programmheft der "Dramaturgischen Kommandos" in den Kammerspielen in Frankfurt a. M. an den Mediziner und Autographensammler Joachim Ruf: "Auf Ihre Bitte sende ich Ihnen das beiliegende Notizblatt für Ihre Sammlung [...]" (12. VI. 1971). - Beiliegend das besagte Programmheft, dazu ein ms. Begleitschreiben und Kuvert mit gedr. Briefkopf der "Städtischen Bühnen Frankfurt am Main" und ein ms. Brief mit gedr. Briefkopf des "Verlag der Autoren".

buy now