Ludwig Willroider

Willroider, Ludwig

Maler und Radierer (1845–1910). Eigenh. Brieffragment mit U. O. O. u. D. ¾ S. 8vo.
$ 98 / 80 € (13570)

Ludwig Willroider (1845–1910), Maler und Radierer. E. Brief (Fragment) mit U. O. O. u. D. ¾ S. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „[...] und sollten Sie mir im Laufe des Sommers etwas zu berichten haben, so ist von kommendem Sonntag an die Adresse: L. W. Bernried Villa Fabro [...]“. – Der jüngere Bruder von Josef Willroider erfuhr seine erste Ausbildung durch diesen sowie durch Ludwig Canziani und studierte dann in München bei Eduard Schleich d. Ä.; auch stand er dem Kreis um Adolf Heinrich Lier nahe und lernte Carl Ebert kennen, der ihn auch auf Reisen begleitete.

Mit seinen häufig im Münchener Glaspalast ausgestellten Werken empfing er zahlreiche Ehrungen, Medaillen und Belobigungen. Seine Motive fand er vornehmlich in der oberbayerischen Landschaft, am Starnberger See, im Isartal und in seiner Heimat Kärnten. – Alt auf Trägerpapier montiert; am oberen Rand gelocht (keine Buchstabenberührung)..

buy now

Willroider, Ludwig

Maler und Radierer (1845–1910). Eigenh. Empfehlungskärtchen mit Namenszug. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.
$ 147 / 120 € (20841)

Ludwig Willroider (1845–1910), Maler und Radierer. E. Empfehlungskärtchen mit Namenszug. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat. – „Ludwig Willroider | Landschaftsmaler in | München“. – Der jüngere Bruder von Josef Willroider erfuhr seine erste Ausbildung durch diesen sowie durch Ludwig Canziani und studierte dann in München bei Eduard Schleich d. Ä.; auch stand er dem Kreis um Adolf Heinrich Lier nahe und lernte Carl Ebert kennen, der ihn auf seinen Reisen begleitete. Für seine häufig im Münchener Glaspalast ausgestellten Werke empfing er zahlreiche Ehrungen, Medaillen und Belobigungen.

Seine Motive fand er vornehmlich in der oberbayerischen Landschaft, am Starnberger See, im Isartal und in seiner Heimat Kärnten. – Etwas angestaubt..

buy now