Geoffrey Wilkinson

Wilkinson, Geoffrey

britischer Chemiker (1921-1996). Eigenh. Manuskript mit Namenszug am Kopf. o. O. u. D. 4to. 1 p.
$ 303 / 250 € (60139)

„Part of MS for 4th edition of Cotton/Wilkinson“ (Grundlagen der anorganischen Chemie). - Wilkinson schlug 1951 für das Ferrocen eine „Sandwichstruktur“ vor, entwickelte daraus das Konzept der Sandwichverbindungen und erhielt hierfür 1973 zusammen mit Ernst Otto Fischer den Nobelpreis für Chemie. Bei den Sandwichverbindungen handelt es sich um Verbindungen von Metallen mit Aromaten, bei denen das Metallatom sandwichartig von den ringförmigen Aromaten eingeschlossen ist.

buy now