Josef Victor Widmann

Widmann, Josef Victor

Schriftsteller und Journalist (1842–1911). „Verwehtes Blatt“. Eigenh. Gedicht (9 Zeilen) mit U. („J. V. Widmann“). O. O. u. D. 1 S. Gr.-8vo.
$ 509 / 500 € (19651)

Josef Victor Widmann (1842–1911), Schriftsteller und Journalist. „Verwehtes Blatt“. E. Gedicht (9 Zeilen) mit U. („J. V. Widmann“). O. O. u. D. 1 S. Gr.-8°. – „Seh’ ich ein windverwehtes Blatt, | So wird mir seine Form doch leicht verrathen, | An welchem Baum es einst gehangen hat. | Da seufz’ ich: Möchten geist’ge Saaten | Uns Kunstbeflissnen auch so gut gerathen, | Daß jeder sähe gleich am Stil, | Von welchem Baum dieß Blättchen fiel [...]“. – J. V. Widmann war seit 1868 Vizedirektor, dann auch Direktor einer Mädchenschule in Bern.

„1880 auf Verlangen pietistischer Kreise entlassen, wurde er Feuilletonredakteur der Zeitung ‚Der Bund’ und förderte Autoren wie Robert Walser und Carl Spitteler“ (DBE). „Seine literarischen Werke, zu denen Theaterstücke, Erzählungen, Versepen und Reiseliteratur gehören, sind heute weitgehend vergessen. Zu Lebzeiten war Widmann einer der einflußreichsten Literaturkritiker und -förderer der Schweiz. Er war mit Gottfried Keller und Johannes Brahms befreundet, korrespondierte mit Carl Spitteler und entdeckte Robert Walser, dem er zu ersten Veröffentlichungen verhalf“ (Wikipedia, Abfrage v. 9. XI. 2009). – Alt auf Trägerpapier montiert und stellenweise etwas aufgeworfen..

buy now

Widmann, Josef Victor

Schriftsteller und Journalist (1842–1911). Eigenh. Albumblatt mit U. („J. V. Widmann“). Bern. ½ S. Kl.-4to.
$ 509 / 500 € (19652)

Josef Victor Widmann (1842–1911), Schriftsteller und Journalist. E. Albumblatt mit U. („J. V. Widmann“). Bern, 28. März 1911. ½ S. Kl.-4°. – „Über jedem Neste baut der Himmel Paläste: | Wolkenburgen in Sonnenglut. | Es ist kein Fleck zu arm auf Erden, | auf ihm ein Mann u. Held zu werden. | Du zage Seele, fasse Mut! [...]“. – J. V. Widmann war seit 1868 Vizedirektor, dann auch Direktor einer Mädchenschule in Bern. „1880 auf Verlangen pietistischer Kreise entlassen, wurde er Feuilletonredakteur der Zeitung ‚Der Bund’ und förderte Autoren wie Robert Walser und Carl Spitteler“ (DBE).

„Seine literarischen Werke, zu denen Theaterstücke, Erzählungen, Versepen und Reiseliteratur gehören, sind heute weitgehend vergessen. Zu Lebzeiten war Widmann einer der einflußreichsten Literaturkritiker und -förderer der Schweiz. Er war mit Gottfried Keller und Johannes Brahms befreundet, korrespondierte mit Carl Spitteler und entdeckte Robert Walser, dem er zu ersten Veröffentlichungen verhalf“ (Wikipedia, Abfrage v. 9. XI. 2009). – Darunter eine siebenzeilige e. Eintragung mit U. des amerikanischen Arztes Frederick William Stuart (geb. 1860). – Papierbedingt leicht gebräunt..

buy now

Widmann, Josef Victor

Schriftsteller und Journalist (1842–1911). Eigenh. Brief mit U. („J. V. Widmann“). Bern. 2 SS. Gr.-4to.
$ 814 / 800 € (23945)

Josef Victor Widmann (1842–1911), Schriftsteller und Journalist. E. Brief mit U. („J. V. Widmann“). Bern, 26. August 1893. 2 SS. Gr.-4°. – An den Verlag F. Fontane & Comp. in Berlin: „Es thut mir leid, daß Sie durch einen um mehr als die Hälfte zu hohen Honorarersatz dem ‚Bund’ den Abdruck des Romans ‚Die Entgleisten’ von Wolzogen unmöglich machen. Ich will mit dieser meiner Bemerkung keineswegs objektiv u. im Allgemeinen den Werth dieses Romans bestimmen; nur möchte ich, Sie könnten begreifen, daß ein rein preußischer Roman, der auf einer ‚Offizierspresse’ spielt – bei uns kennt man nicht einmal den Ausdruck! – für die Schweiz nicht denselben Werth hat wie für Deutschland.

Übrigens ist der Roman, dessen guten Humor ich wohl zu würdigen weiß, doch ein bis[s]chen oberflächlich hingeschrieben worden. Vergleichen Sie einmal auf Seite 338 den Satz: ‚denn eine preußische Uniform besaß er nicht mehr’ mit Seite 220: ‚dann kamen verschiedene Uniformstücke zum Vorschein, eine noch wohl erhaltene preußische’ u. s. w. Ich habe in Ihrem Exemplar auch sonst noch allerlei korrigiert. So heißt es z. B. [...]“. – J. V. Widmann war seit 1868 Vizedirektor, dann auch Direktor einer Mädchenschule in Bern. „1880 auf Verlangen pietistischer Kreise entlassen, wurde er Feuilletonredakteur der Zeitung ‚Der Bund’ und förderte Autoren wie Robert Walser und Carl Spitteler“ (DBE). „Seine literarischen Werke, zu denen Theaterstücke, Erzählungen, Versepen und Reiseliteratur gehören, sind heute weitgehend vergessen. Zu Lebzeiten war Widmann einer der einflußreichsten Literaturkritiker und -förderer der Schweiz. Er war mit Gottfried Keller und Johannes Brahms befreundet, korrespondierte mit Carl Spitteler und entdeckte Robert Walser, dem er zu ersten Veröffentlichungen verhalf“ (Wikipedia, Abfrage v. 9. XI. 2009). – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der „Literarischen Redaktion des ‚Bund’“; etwas knittrig und mit kleinen Randläsuren; der linke und rechte Rand jeweils alt mit Tesafilmstreifen verstärkt..

buy now