Rudolf Weyr

Weyr, Rudolf

Bildhauer (1847-1914). Eigenh. Bildpostkarte mit U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.
$ 147 / 120 € (940217/BN940217)

An den Maler Maximilian Liebenwein: "Die aufrichtigsten herzlichsten Glückswünsche zum Jahreswechsel [...]". - Weyr übernahm im Auftrag von Gottfried Semper die Ausführung der Bogenzwickelfiguren über den Arkaden der Mittelrisalite des Kunsthistorischen Hofmuseums. Anschließend an den Arbeiten für die Ringstraßenbauten beteiligt, schuf er u. a. das Standbild Karls VI. für das Kunsthistorische Museum, übernahm die Ausschmückung der Kuppel des Naturhistorischen Museums und den bildhauerischen Schmuck der Decke im Zuschauerraum und im Proszenium des Burgtheaters.

Weitere Werke des Künstlers - der neben Viktor Tilgner als "der maßgebende Vertreter der Bildhauerei der Epoche der Makartzeit" (Thieme/B. XXXV, 484) gilt - sind u. a. das Brahmsdenkmal am Karlsplatz (1908) sowie Grabdenkmäler auf dem Zentralfriedhof, darunter jenes für die Opfer des Ringtheaterbrandes (1882). - Die Bildseite mit einer Abbildung seines Grillparzer-Denkmals..

buy now

Weyr, Rudolf

Bildhauer (1847-1914). Eigenh. Visitenkarte. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.
$ 110 / 90 € (940218/BN940218)

Professor Rudolf Weyr (dies gedruckt) "gratuliert Euch Glücklichen allen namentlich aber Dir u Deiner lieben Frau Gemahlin aufs herzlichste". - Weyr übernahm im Auftrag von Gottfried Semper die Ausführung der Bogenzwickelfiguren über den Arkaden der Mittelrisalite des Kunsthistorischen Hofmuseums. Anschließend an den Arbeiten für die Ringstraßenbauten beteiligt, schuf er u. a. das Standbild Karls VI. für das Kunsthistorische Museum, übernahm die Ausschmückung der Kuppel des Naturhistorischen Museums und den bildhauerischen Schmuck der Decke im Zuschauerraum und im Proszenium des Burgtheaters.

Weitere Werke des Künstlers - der neben Viktor Tilgner als "der maßgebende Vertreter der Bildhauerei der Epoche der Makartzeit" (Thieme/B. XXXV, 484) gilt - sind u. a. das Brahmsdenkmal am Karlsplatz (1908) sowie Grabdenkmäler auf dem Zentralfriedhof, darunter jenes für die Opfer des Ringtheaterbrandes (1882)..

buy now