Luise Westkirch

Westkirch, Luise

Schriftstellerin (1853–1941). Eigenh. Brief mit U. und Albumblatt mit U. Hannover. Zusammen 3 SS. auf 3 Bll. 8vo und qu.-kl.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 141 / 120 € (9116)

Luise Westkirch (1853–1941), Schriftstellerin. E. Brief und e. Albumblatt mit U. Hannover, 12. September 1909. Zusammen 3 Seiten auf 3 Bll. 8° und qu.-kl.8°. Mit e. adr. Kuvert. – An Martin Flaum in Berlin. „Ich schicke Ihnen mit diesem den gewünschten Beitrag zu Ihrer Festzeitung [...]“. – Das Albumblatt mit einer Abschrift von Goethes Gedicht „Ein Anderes“ („Geh! Gehorche meinen Winken, | Nutze Deine jungen Tage [...]“). – Luise Westkirch wurde nach einer Auszeichnung mit dem Ehrenpreis der „Wiener Allgemeinen Zeitung“ für ihre Novelle „Der rote Schal“ Mitarbeiterin der Zeitschriften „Nord und Süd“ und „Deutsche Revue“; mehrheitlich schrieb sie Frauenromane, Kriminal- und Heimatromane sowie historisch-vaterländische Romane, die besonders im „Dritten Reich“ viel gelesen wurden..

buy now

Westkirch, Luise

Schriftstellerin (1858-1941). Eigenh. Albumblatt mit U. Gardone Riviera. 1 S. Qu.-kl.-4to.
$ 94 / 80 € (938183/BN938183)

"Vergebens sucht der Mensch des Glückes Quelle | Weit außer sich in wilder Lust. | In sich trägt er den Himmel und die Hölle | Und seinen Richter in der eignen Brust. | Goethe". - Die Tochter eines Kaufmanns war Lehrerin in Hannover und publizierte ihren ersten Roman in der Familienzeitschrift "Daheim". Nach der Auszeichnung mit dem Ehrenpreis der "Wiener Allgemeinen Zeitung" für die Novelle "Der rote Schal" wurde sie Mitarbeiterin der Zeitschriften "Nord und Süd" und "Deutsche Revue". - Tls. etwas unregelmäßig beschnitten.

buy now

Westkirch, Luise

Schriftstellerin (1858-1941). Eigenh. Brief mit U. Gardone. 1 ½ SS. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 176 / 150 € (938460/BN938460)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Sehr gern erfülle ich Ihre freundliche Bitte einige Zeilen für Ihr Fräulein Schwester zu schreiben. Die Verspätung bitte ich Sie entschuldigen zu wollen, da ich gerade von Hannover abgereist war und Ihr Brief mir nachreisen musste. In der Hoffnung, daß Ihr Fräulein Schwester Freude an Ihrem Geburtstagsgeschenk haben möge grüßt Sie beide in vorzüglicher Hochachtung Luise Westkirch". - Die Tochter eines Kaufmanns war Lehrerin in Hannover und publizierte ihren ersten Roman in der Familienzeitschrift "Daheim".

Nach der Auszeichnung mit dem Ehrenpreis der "Wiener Allgemeinen Zeitung" für die Novelle "Der rote Schal" wurde sie Mitarbeiterin der Zeitschriften "Nord und Süd" und "Deutsche Revue"..

buy now