Anton von Werner

Werner, Anton von

Maler (1843–1915). Eigenh. Brief mit U. Wannsee. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 106 / 90 € (10331)

Anton von Werner (1843–1915), Maler. E. Brief mit U. Wannsee, 5. August 1888. 1 Seite auf Doppelblatt. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Ich fürchte, daß ich durch die mir gewordenen großen Aufgaben diesen Winter schwerlich Zeit finden werde, Ihrem Wunsche zu entsprechen. Den Vortrag über Scheffel, welchen ich Ihnen zugesagt hatte, habe ich, da er für Ihre Zwecke zu spät fertig wurde, am 9. April 1887, dem 1ten Todestage Scheffels, im Künstlerverein gehalten [...]“.

– Von 1859 bis 62 an der Akademie in Berlin studierend, setzte Werner seine Ausbildung bei Carl Friedrich Lessing und Adolf Schrödter in Karlsruhe fort, wurde 1873 Professor und 1875 Direktor der Akademischen Hochschule für bildende Künste in Berlin. „Werner begann mit Illustrationen zu Werken von Joseph Viktor von Scheffel. Auf Fürsprache des Großherzogs von Baden nahm er im Hauptquartier der III. Armee am Deutsch-Französischen Kriegs 1870/71 teil und zeichnete zahlreiche Portraitstudien unter der Generalität. Seitdem wurde er mit der Darstellung von Schlachten, Staatsereignissen und Hoffeierlichkeiten zum bevorzugten Maler des Kaiserreiches. Eines seiner Hauptwerke ist die Kaiserproklamation in Versailles (1885)” (DBE). Der modernen Kunst seiner Zeit ablehnend gegenüberstehend, gipfelte sein Widerwille schließlich in der Schließung der Edvard-Munch-Ausstellung 1892, was schlußends Auftakt zur Gründung der Berliner Secession durch Max Liebermann und Walter Leistikow 1898 war..

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843–1915). Eigenh. Brief mit U. („AvWerner“). Berlin. 2¾ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 94 / 80 € (13567)

Anton von Werner (1843–1915), Maler. E. Brief mit U. („AvWerner“). Berlin, 14. März 1898. 2¾ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8°. – An Hans von Petersen, den zweiten Präsidenten der Ausstellungsleitung München, betr. der Ausstellung seines Gemäldes „Moltkes 90tes Geburtsfest“. – Werner, seit 1875 Direktor der Akademischen Hochschule für bildende Künste in Berlin, hatte auf Fürsprache des Großherzogs von Baden im Hauptquartier der III. Armee am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teilgenommen; mit der Darstellung von Schlachten, Staatsereignissen und Hoffeierlichkeiten betraut, wurde er zum „bevorzugten Maler des Kaiserreiches” (DBE), als dessen Hauptwerk die Darstellung der Kaiserproklamation in Versailles (1885) gilt.

Der modernen Kunst seiner Zeit ablehnend gegenüberstehend, gipfelte sein Widerwille in der Schließung der Edvard-Munch-Ausstellung 1892, was schlußends Auftakt zur Gründung der Berliner Secession durch Max Liebermann und Walter Leistikow im Jahre 1898 war. – Hans von Petersen studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei „und bildete sich auf Reisen zum Marine- und Landschaftsmaler sowie Illustrator aus. Seit 1885 in München, war er viele Jahre Präsident der Münchner Künstlergenossenschaft und Leiter der Glaspalast-Ausstellungen. Er schuf zahlreiche Marine-Panoramen“ (DBE). 1914 schied er freiwillig aus dem Leben. – Die zweite Seite von Bl. 1 alt auf Trägerpapier montiert, ein Ablösen nur unter Verlust der Ecken möglich; mit kl. Einrissen und beide Blatt am oberen Rand gelocht..

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brief mit U. Berlin-Wannsee. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 141 / 120 € (15489)

Anton von Werner (1843-1915), Maler. E. Brief mit U. Berlin-Wannsee, 17. September 1908. Gr.-4°. 1 Seite. Doppelblatt. An den Vorstand Generalmajor G. Becker, mit dem Bedauern, daß er ein Schreiben des Arbeitsausschusses infolge seiner Übersiedelung an den Wannsee nicht erhalten habe. Er will dem Ehrenausschuß "aus den Spitzen unserer Reichs- und Staatsbehörden" nun aus Bescheidenheit nicht mehr beitreten. - Dekorativ.

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brief mit U. Berlin. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 118 / 100 € (6000)

Anton von Werner (1843-1915), Maler. E. Brief m. U., Berlin, 13. Februar 1895, 1 Seite 8°. Doppelblatt. An Herrn Löwy in Purglitz, der ihn vermutlich um ein Autograph gebeten hatte: „Hoffentlich genügt dies“.

buy now

Werner, Anton von

E. Postkarte mit U.
$ 118 / 100 € (6685)

Anton von Werner (1843-1915), Maler. E. Postkarte m. U., Berlin, 28. Mai 1878, 1 Seite. An Paul Lindau, dem er für die Einladung dankt und sein Erscheinen zusagt. – Werner war von 1859-62 Schüler an der Akademie in Berlin, bildete sich in Karlsruhe bei Carl Friedrich Lessing und Adolf Schrödter weiter und wurde 1873 Prof. und 1875 Direktor der Akademischen Hochschule für bildende Künste in Berlin. Er begann mit Illustrationen zu Werken von Joseph Viktor von Scheffel. Auf Fürsprache des Großherzogs von Baden nahm er im Hauptquartier der III.

Armee am Deutsch-Französischen Kriegs 1870/71 teil und zeichnete zahlreiche Porträtstudien unter der Generalität. Seitdem wurde er mit der Darstellung von Schlachten, Staatsereignissen und Hoffeierlichkeiten zum bevorzugten Maler des Kaiserreiches. Eines seiner Hauptwerke ist die „Kaiserproklamation in Versailles“ (1885). Seine ablehnende Haltung gegenüber der zeitgenössischen modernen Kunst gipfelte 1892 in der Schließung der Edvard-Munch-Ausstellung und führte zur Gründung der Berliner Secession..

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brief mit U. Berlin. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 236 / 200 € (9781)

Anton von Werner (1843-1915), Maler. E. Brief m. U., Berlin, 12. November 1897, 2 Seiten 8°. Doppelblatt. An Virchow „Verehrter Herr Geh.Rath“: „[…] Ich bin in Folge eines sehr heftigen Halskatarrhs von meinem Hausarzt v. Archoff ins Bett geschickt worden und kann morgen […] nicht an der Sitzung unseres Professoren-Collegiums […] und ebenso wenig, zu meinem allergrößten Bedauern am Sonntag ins Atelier zu Herrn Arnoldt gehen. Was ist da zu machen? Kann ich nicht einige Tage später allein hingehen und berichten? […] Besten Dank für Zusendung der ‚Lepra’ Broschüre. […]“

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brief mit U. Wannsee. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 118 / 100 € (9782)

Anton von Werner (1843-1915), Maler. E. Brief m. U., Wannsee, 18. August 1888, 1 Seite 8°. Doppelblatt. An Ferdinand von Richthofen (1833-1905) „Verehrter Herr Geh.Rath“: „[…] für die freundlichen Übersendung des hochinteressanten Vortrages Eur. Hochwohlgeboren über ‚die Mumien der Könige im Museum zu Bulag’ beehre ich mich meinen verbindlichsten Dank auszusprechen […]“

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brieffragment mit U. O. O. u. D. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 71 / 60 € (33482/BN28670)

"[...] Mit vorzüglicher Hochschätzung u. in Eile / Ihr ergebener / AvWerner". - Anton von Werner, seit 1875 Direktor der Akademischen Hochschule für bildende Künste in Berlin, hatte auf Fürsprache des Großherzogs von Baden im Hauptquartier der III. Armee am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teilgenommen; mit der Darstellung von Schlachten, Staatsereignissen und Hoffeierlichkeiten betraut, wurde er zum "bevorzugten Maler des Kaiserreiches" (DBE), als dessen Hauptwerk die Darstellung der Kaiserproklamation in Versailles (1885) gilt.

Der modernen Kunst seiner Zeit ablehnend gegenüberstehend, gipfelte sein Widerwille in der Schließung der Edvard-Munch-Ausstellung 1892, was schlußends Auftakt zur Gründung der Berliner Secession durch Max Liebermann und Walter Leistikow 1898 war..

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Widmung mit U. Berlin. 1 S. 8vo.
$ 118 / 100 € (939915/BN939915)

"Kunst und Lehre, giebt Gunst und Ehre". - Anton von Werner, seit 1875 Direktor der Akademischen Hochschule für bildende Künste in Berlin, hatte auf Fürsprache des Großherzogs von Baden im Hauptquartier der III. Armee am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teilgenommen; mit der Darstellung von Schlachten, Staatsereignissen und Hoffeierlichkeiten betraut, wurde er zum "bevorzugten Maler des Kaiserreiches" (DBE), als dessen Hauptwerk die Darstellung der Kaiserproklamation in Versailles (1885) gilt.

Der modernen Kunst seiner Zeit ablehnend gegenüberstehend, gipfelte sein Widerwille in der Schließung der Edvard-Munch-Ausstellung 1892, was schlußends Auftakt zur Gründung der Berliner Secession durch Max Liebermann und Walter Leistikow 1898 war..

buy now

Werner, Anton von

Maler (1843-1915). Eigenh. Brieffragment mit U. O. O. u. D. 3 Zeilen. Qu.-12mo.
$ 88 / 75 € (82268/BN53255)

"Mit vorzüglicher Hochschätzung Ihr ergebener [...]".

buy now