Willy Walcher

Walcher, Willy

Photograph (D.n.b.). Eigenh. Brief mit Unterschrift. München. 4to. 1 p. Mit gedr. Briefkopf.
$ 95 / 80 € (75111)

An den deutschen Porträt- und Blumenmaler Anton Müller Wischin (1865-1949), dem er zu einer Auszeichnung gratuliert. - Anton Müller war ursprünglich Dorfschullehrer in Staudach-Egerndach, wo er in einer Klasse mit über achtzig Schülern unterrichtete. Er beschäftigte sich mit der Malerei als Autodidakt. Erst im Alter von 35 Jahren, ermuntert von Franz von Lenbach, entschloss er sich zum Beruf des Kunstmalers. Er verbrachte viel Zeit in den Münchner Museen und besuchte die Malschule von Heinrich Knirr. Nach der Heirat 1901 mit Mathilde Wischin nahm er den zweiten Teil seines Nachnamens an.

Müller-Wischin erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde Mitglied verschiedener Künstlervereinigungen. Anton Müller-Wischin zeigte seine Werke auf vielen Kunstausstellungen, u. a. während der Zeit des Nationalsozialismus auf den Großen Deutschen Kunstausstellungen im Haus der Deutschen Kunst in München. Insgesamt war er mit 50 ausgestellten Werken der am dritthäufigsten gezeigte Künstler auf den Großen Deutschen Kunstausstellungen zwischen 1937 und 1944. Eine Sammlung von 35 Bildern des Künstlers befindet sich im Heimatmuseum Weißenhorn..

buy now