Hans Waiblinger

Waiblinger, Hans

Maler und Graphiker (1920–2004). Eigenh. Brief mit U. München. 1 S. 4to.
$ 97 / 80 € (13029)

Hans Waiblinger (1920–2004), Maler und Graphiker. E. Brief mit U. München, 3. Januar 1987. 1 S. 4°. – An Heinz Birker: „Geduld bringt Rosen. Ich habe Sie nicht vergessen mit Ihrem Anliegen. Viel kann ich leider nicht tun, da die Veröffentlichungen schon einige Zeit zurückliegen, um nicht zu sagen Jahre [...]“. – Hans Waiblinger absolvierte eine Ausbildung als Graphiker in Wasserburg am Inn und war nach Ende des Zweiten Weltkriegs, wo er als Soldat in Gefangenschaft geraten war, Meisterschüler bei Wilhelm Georg Maxon, der in Weisham bei Prien eine private Malschule betrieb.

Sein Werk besteht bevorzugt aus Landschaften, Stilleben, Figuren- und Blumenbildern, die sich durch starke Farbigkeit und breite Pinselführung auszeichnen. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; beiliegend ein Bl. Photokopie mit einem ganzs. Portrait des Künstlers vor seiner Leinwand sowie mit einem ms. Lebenslauf und Ausstellungsverzeichnis..

buy now