Otto Voss

Voss, Otto

Konzertpianist, Klavierpädagoge und Komponist (1875-1946). Eigenhändiges Postkarte mit Unterschrift. Neustadt. Quer-kl.-8vo. 1 p. Postgelaufen.
$ 174 / 160 € (91042)

„Ich möchte sehr gerne ihr Engagement in Rostock bekommen! Können Sie mir […] weisen?“. Als Otto Voss elf Jahre alt war, übersiedelte die Familie nach Leipzig, wo er schon in der Schulzeit Schüler am Konservatorium wurde. Seine Lehrer waren Carl Reinecke für Klavier und Gustav Schreck für musiktheoretische Fächer. 1890–1893 war er Schüler des Klavierpädagogen Theodor Leschetizky. 1895 berief ihn Leschetizky als seinen Assistenten nach Wien. 1900 spielte er zwei Konzerte mit dem Philharmonischen Orchester und gab drei Klavierabende.

Daraufhin wurde er für drei Jahre für die Ausbildungsklasse für Klavier ans Stern’sche Konservatorium verpflichtet, wo er später zum Lehrer der Meisterklasse avancierte. Ab 1905 machte Voss mehrere Konzertreisen in Deutschland und England, wo er unter anderem mit dem Henry Wood Orchestra konzertierte. 1908 wurde er nach Mittelamerika für 29 Konzerte verpflichtet, woraus wegen des großen Erfolges 37 wurden. Er spielte unter Arthur Nikisch in Berlin und mit vielen deutschen Orchestern, darunter die Meininger Hofkapelle und das Pfalzorchester. 1909 gründete er mit Philipp Wolfrum die Heidelberger Musikakademie, die der Universität angegliedert war und der er 13 Jahre lang als Direktor vorstand..

buy now