Carl Vogt

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). „Brehm’s Tierleben | besprochen von | Carl Vogt“. Eigenh. Manuskript mit Namenszug im Titel. O. O. u. D. 4½ SS. auf 5 Bll. Gr.-4to.
$ 3,983 / 3.500 € (17764)

Carl Vogt (1817–1895), Naturforscher und Politiker. „Brehm’s Tierleben | besprochen von | Carl Vogt“. E. Manuskript mit Namenszug im Titel. O. O. u. D. 4½ SS. auf 5 Bll. Gr.-4°. – „Wenn ein großartig angelegtes Werk, dessen Anschaffung nicht unbedeutende Kosten verursacht, nichts desto weniger in Deutschland, das zwar viele Bücher produziert und liest, aber wenige kauft, nach kurzen Jahren eine neue Auflage verlangt, für deren Herstellung Verfasser und Verleger keine Mühen scheuen, so kann man schon aus diesem einzigen Umstande den Schluß ziehen, daß den Bedürfnissen des gebildeten Publikums entsprochen wurde [...]“.

– Carl Vogts vielfältiges Lebenswerk umfaßt Forschungsreisen (Ozean und Mittelmeer 1848, Nordfahrt 1863), Lehrbücher („Lehrbuch der Geologie und Petrefactenkunde“, 1846; „Lehrbuch der praktischen vergleichenden Anatomie“, 2 Bde., 1885–94, mit Emile Yung), Übersetzungen („Robert Chambers Natürliche Schöpfungsgeschichte“, 1849; „Anthelme Brillat-Savarins Physiologie des Geschmacks“, 1865), zoologische Werke („Bilder aus dem Thierleben“, 1852; „Die Säugethiere in Wort und Bild“, 1883) und viele Fachpublikationen. Seine Autobiographie „Aus meinem Leben. Erinnerungen und Rückblicke“ (1896) blieb unvollendet. „Neben Jacob Moleschott und Ludwig Büchner gilt Vogt als weltanschaulicher Hauptvertreter des physiologischen Materialismus“ (DBE). – Papierbedingt leicht gebräunt, Bl. 1 gering fleckig..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Albumblatt mit U. („C. Vogt“). „Bern im schweizerischen Ständerath. 1 S. Qu.-gr.-8vo.
$ 546 / 480 € (17765)

Carl Vogt (1817–1895), Naturforscher und Politiker. E. Albumblatt mit U. („C. Vogt“). „Bern im schweizerischen Ständerath am 20t. December 1870“. 1 S. Qu.-gr.-8°. – „Gegen die Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens, sagte früher das Sprüchwort. Heute muß es heißen: Mit der Dummheit kämpfen die Götter, gegen dieselbe die Gottlosen [...]“. – Carl Vogts vielfältiges Lebenswerk umfaßt Forschungsreisen (Ozean und Mittelmeer 1848, Nordfahrt 1863), Lehrbücher („Lehrbuch der Geologie und Petrefactenkunde“, 1846; „Lehrbuch der praktischen vergleichenden Anatomie“, 2 Bde., 1885–94, mit Emile Yung), Übersetzungen („Robert Chambers Natürliche Schöpfungsgeschichte“, 1849; „Anthelme Brillat-Savarins Physiologie des Geschmacks“, 1865), zoologische Werke („Bilder aus dem Thierleben“, 1852; „Die Säugethiere in Wort und Bild“, 1883) und viele Fachpublikationen.

Seine Autobiographie „Aus meinem Leben. Erinnerungen und Rückblicke“ (1896) blieb unvollendet. „Neben Jacob Moleschott und Ludwig Büchner gilt Vogt als weltanschaulicher Hauptvertreter des physiologischen Materialismus“ (DBE)..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Brief mit U. („CVogt“). O. O. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 1,365 / 1.200 € (20426)

Carl Vogt (1817–1895), Naturforscher und Politiker. E. Brief mit U. („CVogt“). O. O., 26. Februar 1855. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „[...] Wir wollen ein Patent nehmen in Baiern – auf Verbesserung der Petitezianischen [?] Methode. Sie können uns wohl einen zuverlässigen Menschen anempfehlen (wenn Sie es nicht selbst thun wollen) der uns die bezüglichen Nachrichten mittheilte und das Patent auswirkte. Die Vollmacht würde im Namen der Société des glaces von zwei Administratoren gezeichnet werden, hinter welchen kein Polizei-Spürhund das mindeste Verdächtige entdecken könnte.

Die Vervollkommnung beruht auf Herstellung einer besonderen Modification der Weinsäure, die schneller und sicherer wirkt, als jedes andere Reagens. Es fragt sich, ob dies in Baiern zur Nehmung eines Patents genügt, obgleich es industriell sehr bedeutend ist durch Ersparung an Zeit u. Kosten so wie durch Garantie des Gelingens. Ich kenne in diesem gottgesegneten Lande des Biers und der Künste eigentlich, von den wissenschaftlichen Freunden abgesehen, nur zwei Menschen, Titus in Bamberg [...] und Fallmerayer in München [...] also keiner brauchbar. L’appétit vient en mangeant. In dem letzten Bande des bei A. Abel in Leipzig erscheinenden ‚Aus der Natur’ steht ein Artikel über Kalk u. Cement, der mich interessirt, da ich geologischer Beirath einer Gesellschaft bin. Leider sind keine Citate dabei und kein hiesiger Chemiker weiß mir zu sagen wo Pettenkofer’s und Winkler’s Arbeiten über den Gegenstand zu finden sind. Ihnen geht das näher an den Leib als das Versilbern – können Sie mir die Citate geben? [...]“ – Carl Vogts vielfältiges Lebenswerk umfaßt Forschungsreisen (Ozean und Mittelmeer 1848, Nordfahrt 1863), Lehrbücher („Lehrbuch der Geologie und Petrefactenkunde“, 1846; „Lehrbuch der praktischen vergleichenden Anatomie“, 2 Bde., 1885–94, mit Emile Yung), Übersetzungen („Robert Chambers Natürliche Schöpfungsgeschichte“, 1849; „Anthelme Brillat-Savarins Physiologie des Geschmacks“, 1865), zoologische Werke („Bilder aus dem Thierleben“, 1852; „Die Säugethiere in Wort und Bild“, 1883) und viele Fachpublikationen. Seine Autobiographie „Aus meinem Leben. Erinnerungen und Rückblicke“ (1896) blieb unvollendet. „Neben Jacob Moleschott und Ludwig Büchner gilt Vogt als weltanschaulicher Hauptvertreter des physiologischen Materialismus“ (DBE)..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Brief mit U. („CVogt“). Genf. ¾ S. Gr.-8vo.
$ 910 / 800 € (23206)

Carl Vogt (1817–1895), Naturforscher und Politiker. E. Brief mit U. („CVogt“). Genf, 25. Mai 1883. ¾ S. Gr.-8°. – An einen Konsul, der ihm ein mit Reblaus-Darstellungen geschmücktes Weinglas hatte zukommen lassen. „Herzlichen Dank für das hübsche Geschenk des Phylloxera-Glases. Der Gedanke scheint mir etwas bizarr; es dürfte schließlich nicht Jedermann erfreulich sein, bei jedem Schlucke an den Zerstörer erinnert zu werden und das Ungeziefer gewissermaßen mit hinunter zu trinken.

Wenigstens hat das Glas das Verdienst, daß die Darstellungen sehr gut und kenntlich ausgeführt sind. Weitere Verbreitung hier möchte ich bezweifeln – wenn ich mich nicht irre, so liebt unsere Bevölkerung, ihren Wein ohne Hintergedanken zu consumiren [...]“. – Etwas knittrig; die Verso-Seite mit kleinen Montagespuren..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Brief mit U. („CVogt“). Genf. S. Gr.-8vo.
$ 1,707 / 1.500 € (23207)

Carl Vogt (1817–1895), Naturforscher und Politiker. E. Brief mit U. („CVogt“). Genf, 25. Dezember 1865. ¾ S. Gr.-8°. – An einen Kollegen über seine Beobachtungen an ausgegrabenen alten Schädeln: „Sie haben Recht – ich habe den Römerschädel vergessen u lege dessen Profil- u Vertikal- Ansicht hier bei. Ich bin eben im Begriffe, in einem Briefe an Gastaldi in Turin das Resumé meiner Schädelbeobachtungen in Italien niederzulegen und will das dann auch für die Zeitschrift deutsch ausarbeiten.

Die Vertikal-Ansicht des alten Schädels wünschte ich doch auch gestochen zu sehen. In der letzten Hälfte Februar komme ich durch Freiburg und will mich dann so einrichten, daß ich dort übernachte, wo wir dann von der Betheiligung an den Referaten reden können – bis dahin könnte ich doch nicht daran arbeiten – weiß nicht, wo Zeit hernehmen! Darüber zu schreiben, geht mir auch nicht gut – ich habe mir auf dem Mont Cenis ein Chiragra in die rechten Hand geholt, das mich nur mit Schmerzen die Feder halten läßt [...]“. – Etwas knittrig und fleckig sowie mit kleinen Randläsuren..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Brief mit U. („CVogt“). Genf. ½ S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 512 / 450 € (35064)

An die Westermannsche Buchhandlung in Braunschweig: "Die Sache ist in Richtigkeit. Das Geld war während meiner Abwesenheit nach Genf gekommen u. von meiner Frau in Empfang genommen worden. Ich hatte vergessen bei meiner Rückkunft aus Bern die Sache zu retiren, da unterdessen drei Wochen verflossen waren. Ich bitte also um Entschuldigung u. sende die Kuittung [!], die ich bestätige, zurück [...]". – Bl. 2 verso mit zeitgen. Eingangsvermerk; mit kleinem Einriß am unteren Rand und im unteren Mittelfalz.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Brief mit U. („CVogt“). Genf. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 626 / 550 € (35099)

An einen Adolph: "Wenn Du am 20t Sept von Bern abgehst kannst Du am 22t bequem in Lorenz sein. Nun meine ich könnte Dir Florenz eben so gut sein als Turin, wo gar Nichts zu sehen ist, mit Ausnahme der Gemäldegalerie u. daß Du Genua auf dem Rückwege nehmen könntest. Du fändest uns also in Florenz am 22t. – wir bleiben dort bis zum 26t, wären am 27t in Neapel u. am 1t Oct dort in Messina [...]". – Mit einem kleinen Einriß im linken Rand.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817-1895). Eigenh. Brief mit U. Prag. Gr.-8vo. 1 S.
$ 910 / 800 € (44440)

An einen Freund in Klagenfurt über die Generalversammlung der Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte. „Ich habe Virchow gebeten Ihnen unter Xbd [Kreuzband] die Statuen des Berliner Anthropol[ogischen] Lokalvereins direkt zu senden. Nehmen Sie bei Ihren Statuten die Einleitung, den P. 5 u P. 20 dieser Statuten zum Muster - mehr kann die Allgemeine deutsche Gesellschaft nicht verlangen. Ich gehe morgen von hier ab nach Würzburg zu [Karl] Semper, dann nach Freiburg zu [Alexander] Ecker u bin am 3ten März in Genf zu hause.

Virchow stimmt mir bei, daß die General-Versammlung, die er zu Ostern nach Mainz berufen möchte, folgendermaßen constituiert werden soll: Jeder, der seinen Beitrag zahlt hat eine Stimme. Die Lokalvereine können sich durch Delegierte vertreten lassen. Der Delegierte hat so viel Stimmen, als er Mitglieder dokumentiert […] Sie werden wohl von Semper darüber Nachricht erhalten […] Hier ist weniger unmenschliche Temperatur als in Kl. aber auch weniger menschliche Verhältnisse. Der Nationalitätenstreit übertäubt Alles …“.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817–1895). Eigenh. Lektüreexzerpt. O. O. u. D. 1 S. 45:115 mm.
$ 171 / 150 € (44626)

„daß keine Veränderung der Sehaxe [!], keine Augenbewegung nöthig ist, um die Einstellung zu bewirken und daß diese im Inneren des Auges vor sich gehe“. – Der Name des Verfassers von zeitgenössischer Hand darunter notiert. – Alt in Sammlungsumschlag montiert.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817-1895). Autograph letter signed ("CVogt"). Paris. ¾ S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 1,707 / 1.500 € (44249/BN30347)

To a clicherie, stating that London and Paris are bemoaning the slowness with which the clichés are made. - On headed paper Hôtel d'Espagne & De Hongrie; fol. 2 (blank) with small tear at upper margin and small traces of mounting on reverse.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817-1895). Eigenh. Brief mit U. ("CVogt"). Genf. ¾ S. 8vo.
$ 2,845 / 2.500 € (48042/BN30398)

An den Schriftsteller Paul Lindau (1839-1919) in Berlin, dem er für die Zeitschrift "Nord und Süd" die "gewünschte Besprechung des Brehm'schen Werkes" übersendet und einen Aufsatz über "Schrift" anbietet, "zum Theil mit Anlehnung an die Brochure von Dr. Erlenmeyer darüber, die ich in der Frankf. Zeitung besprochen habe. Der Aufsatz würde [...] für Nord u. Süd passen. Wollen Sie ihn? Vor einem Monat wird er aber nicht fertig sein, da ich noch Experimente darüber an Schulen erstellen lasse [...]". - Mit kleinem Antwortvermerk der Adressaten am linken oberen Rand.

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817-1895). Eigenh. Brief mit U. Köln. 1 S. 8vo.
$ 967 / 850 € (940049/BN940049)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Für Uebersendung des Vogelsang'schen Buches meinen besten Dank. Dasselbe will studirt sein, ehe man davon spricht. Ich bedaure, den Antrag, in Bonn einen Vortrag zu halten, aus mehreren Gründen ablehnen zu müssen. Für's Erste principiell: ich halte keine einzelnen Vorträge, gegen die ich mich schon längst öffentlich ausgesprochen habe, sondern nur Cyclen von Vorträgen über einen Gegenstand, der dadurch erschöpft werden kann, wie jetzt über die Urgeschichte.

Sodann aber hätte ich gegenwärtig nicht einmal für einen einzelnen Vortrag einen Tag frei, geschweige denn für einen Cyclus, da meine sämmtlichen Wochentage besetzt sind [...]". - Etwas angestaubt..

buy now

Vogt, Carl

Naturforscher und Politiker (1817-1895). Eigenh. Brief mit U. und eh. Postkarte mit U. (jeweils "CVogt"). Meiringen (Schweiz) und Genf. Zusammen (1¾+1 =) 2¾ SS. auf 2 Bll. Gr.-8vo und qu.-kl.-8vo.
$ 1,081 / 950 € (32177/BN23038)

An den Juristen, Naturwissenschaftler und Reiseschriftsteller Hermanus Hartogh Heys van Zouteveen (1841-1893). Der Brief v. 18. Juli 1870 über den eben beginnenden Deutsch-Französischen Krieg und über Petroglyphe mit elefantenähnlichen Kreaturen in Palenque (Mexiko), über die Heys van Zouteveen einen Artikel geschrieben hatte: "[…] Votre article sur les dessins éléphantoïdes à Palenqué m'interesse beaucoup et je m'empresserai de l'envoyer à M. le Professeur Ecker à Fribourg en Breisgau (Bade) dès que cette stupide querre entre la Prusse et la France le permettra […].

Quant à votre article même, une seule chose me frappe. Les trois dessins qui représentent le mieux un proboscidien ne montrent aucune trace de défenses. Il n'est quère présumable que des Africains auraient oublié ces armes formidables […]". - Die Karte v. [2. September 1873] über dessen Teilnahme an Sitzungen der Naturforschenden Gesellschaft in Wiesbaden: "[...] Sie haben weiter Nichts zu thun, als nach Wiesbaden zu gehen, sich dort bei dem Bureau einzuschreiben und den Beitrag zu zahlen, um dann an Allem Theil zu nehmen [...]". - Carl Vogts vielfältiges Lebenswerk umfaßt Forschungsreisen (Ozean und Mittelmeer 1848, Nordfahrt 1863), Lehrbücher ("Lehrbuch der Geologie und Petrefactenkunde", 1846; "Lehrbuch der praktischen vergleichenden Anatomie", 2 Bde., 1885-94, mit Emile Yung), Übersetzungen ("Robert Chambers Natürliche Schöpfungsgeschichte", 1849; "Anthelme Brillat-Savarins Physiologie des Geschmacks", 1865), zoologische Werke ("Bilder aus dem Thierleben", 1852; "Die Säugethiere in Wort und Bild", 1883) und viele Fachpublikationen. Seine Autobiographie "Aus meinem Leben. Erinnerungen und Rückblicke" (1896) blieb unvollendet. "Neben Jacob Moleschott und Ludwig Büchner gilt Vogt als weltanschaulicher Hauptvertreter des physiologischen Materialismus" (DBE). - Der Brief im ganzen sehr unfrisch, die Karte etwas gebräunt und fleckig..

buy now