Traugott Vogel

Vogel, Traugott

Schriftsteller (1894–1975). Eigenh. Briefkarte mit U. Zürich-Witikon. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 81 / 80 € (12380)

Traugott Vogel (1894–1975), Schriftsteller. E. Briefkarte mit U. Zürich-Witikon, 25. April 1972. 1 S. Qu.-8°. Mit e. adr. Kuvert. – An Heinz Birker: „Der Roman ‚Anna Foor’ ist im Atlantis-Verlag erschienen, dort jedoch längst vergriffen. Ich lasse Ihnen ein Buch aus meinem Vorrate zukommen [...]“. – Vogel war vier Jahrzehnte lang Primarschullehrer in Zürich. „Neben vielgelesenen, einfühlsamen Jugendbüchern (‚Die Spiegelknöpfler’ [...]; ‚Der rote Findling’, 1955) schrieb er zahlreiche Romane und Erzählungen für Erwachsene“ (DBE) und auch eine Reihe von Mundartbüchern (u.

a. „De Baschti bin Soldate“, 1942, und „Gschichten us em Züripiet: De Läbesbaum“, 1941); von 1950 bis 1964 gab er die Reihe „Der Bogen“ heraus, in der viele junge schweizerische Autoren erstmals publizierten. – Auf Briefpapier mit Adreßstempel..

buy now