Regina Ullmann

Swiss writer, 1884-1961

"Regina ""Rega"" Ullmann was a Swiss poet and writer. She began a correspondence with Rainer Maria Rilke in 1908, who became a major supporter and mentor; the two met for the first time in 1912. With her first collection of short stories, ""Die Landstraße"" she gradually became better known. With Rilke's help, she acquired some financial support for her writing, first from her publisher and later from Swiss patrons and Catholic aid agencies. The Nazis expelled her from the German Writers Association in 1935 because of her Jewish ancestry. She moved to Austria and then returned to St. Gallen, Switzerland, where she remained and worked for some twenty years."

Source: Wikipedia

Ullmann, Regina

Schriftstellerin (1884-1961). „Erntetag.“ Eigenh. Gedichtmanuskript mit Unterschrift. St. Gallen. Gr.-8vo. 2 pp. Liniertes Papier.
$ 1,928 / 1.800 € (60664)

22-zeiliges Manuskript mit dem Titel „Erntetag“. Mit eigenh. Widmung für Claus Reichenheim „in Erinnerung an Tage, die abends gehaltvoll wie schwerer sind“. Selten.

buy now

Ullmann, Regina

österreichisch-schweizerische Dichterin und Erzählerin (1884-1961). Eigenh. Gedichtmanuskript „Dichter.“ m. U. St. Gallen. 8vo. 2 pp. 225 : 150 mm. Büttenpapier.
$ 1,607 / 1.500 € (61326)

24 Zeilen aus „Dichter.“.

buy now

Ullmann, Regina

Dichterin (1884-1961). "Erwachen". Eigenh. Gedicht (12 Zeilen) mit U. O. O. ¾ S. Gr.-4to.
$ 1,928 / 1.800 € (48187/BN30566)

Das 1919 erstmals veröffentlichte Gedicht (Leipzig, Insel), wohl in einer recht späten Abschrift: "Ich lag in dir noch unverzweigt, | Du tiefer Felsen einer Nacht; | So kalt wie Stein und trostesarm [...]". - Auf Velin-Papier mit Wasserzeichen "Extra strong". - Mit kleinen Randläsuren; leicht knittrig und gering fleckig.

buy now

sold

 
Ullmann, Regina

E. Gedichtmanuskript mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Regina Ullmann (1884–1961), Schriftstellerin. E. Gedichtmanuskript (20 Zeilen) mit U. („Regina“). [Mariabrunn bei München], Mai 1921. 1 S. Gr.-8°. – „Willkomm. || Betracht auch den Werktag | als Sonntag! | Und habe nicht Kummer daß | sodann ein Sonntag nicht Werk- | tag sei. | Ja miß dich, | als seist du die Zeit, | denn in ihr ist dir jegliches dienbar [...]“. – Von Rilke literarisch gefördert, war die Schweizer Schriftstellerin u. a. mit Ina Seidel, Hans Carossa, Thomas Mann, Robert Musil, Max Pulver, Albert Steffen und Carl Jacob Burckhardt bekannt und erlangte besonders in den zwanziger und dreißiger Jahren mit Prosabänden wie „Die Landstraße“ und „Vom Brot der Stillen“ „hohes Ansehen als heimat- und traditionsverbundene Schriftstellerin von höchstem ästhetischen Anspruch“ (DBE). – Gering gebräunt und mit einem kleinen Ausriß im rechten weißen Rand. – Sehr selten.