James Tobin

Tobin, James

Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1918–2002). Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 133 / 120 € (21736)

James Tobin (1918–2002), Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. Albumblatt mit e. U. O. O. u. D. 1 S. 8°. – Unter einem kopierten S/W-Portrait. – James Tobin hatte i. J. 1981 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten „für seine Analyse der Finanzmärkte und deren Auswirkungen auf Ausgabenbeschlüsse und damit auf Beschäftigung, Produktion und Preisentwicklung“.

buy now

Tobin, James

Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1918–2002). 3 ms. Briefe mit eigenh. U. New Haven (Connecticut). Zusammen (½+½+½=) 1½ SS. auf 3 Bll. Gr.-4to.
$ 666 / 600 € (21790)

James Tobin (1918–2002), Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. 3 ms. Briefe mit e. U. New Haven (Connecticut), 1990 und 1991. Zusammen (½+½+½=) 1½ SS. auf 3 Bll. Gr.-4°. – An Michael Tochtermann vom „Handelsblatt“ „regarding my intentions for your project of republishing Fisher’s book ‚The Nature of Capitalism and Income’. One problem was that Professor Recktenwald had not given me a clear idea of what was expected of me. Now I think that, in view of your short deadline, I should not commit myself to this project [...]“ (a.

d. Br. v. 13. Dezember 1990). – Die Faksimile-Edition der „Klassiker der Nationalökonomie“ war von dem in Nürnberg lehrenden Ökonomen Horst Claus Recktenwald begründet worden; Tobin dürfte später – so zumindest legen es die zwei anderen Briefe nahe – dann doch einen Beitrag abgeliefert haben. – James Tobin hatte i. J. 1981 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten „für seine Analyse der Finanzmärkte und deren Auswirkungen auf Ausgabenbeschlüsse und damit auf Beschäftigung, Produktion und Preisentwicklung“. – Jeweils auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Yale University und im linken Rand gelocht (keine Textberührung)..

buy now