Edgar Tinel

Tinel, Edgar

Komponist, Pianist und Kirchenmusiker (1854–1912). Eigenh. musikalisches Albumblatt mit U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo.
$ 294 / 250 € (16406)

Edgar Tinel (1854–1912), Komponist, Pianist und Kirchenmusiker. E. musikalisches Albumblatt mit U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8°. – Notenzeile mit einem Takt und unterlegtem Text „Te Deum laudamus“. – Edgar Tinel war Professor für Komposition und Fuge und später auch Nachfolger von François-Auguste Gevaert als Direktor des Conservatoire royal de musique in Brüssel; 1910 wurde er zum „maître de chapelle du Roi“ ernannt. „Durch sein kammermusikalisches Schaffen (besonders seine beiden „Te Deum“, seine geistlichen Lieder und seine Sonate für Orgel) übte er einen günstigen und belebenden Einfluß auf eine Gattung aus, die auch in Belgien vor dem Motu proprio Papst Pius’ X.

auf ein bedauerlich tiefes Niveau herabgesunken war. Tinels Stil ist durch die Einführung zahlreicher neuer Details geprägt (z. B. das Chorrezitativ in den Oratorien, ungewöhnliche harmonische Kühnheiten usw.), doch bleibt er der großen, von J. S. Bach bis zu den klassischen Romantikern führenden Tradition verhaftet“ (MGG XIII, 426). – Etwas angestaubt, sonst wohlerhalten..

buy now

Tinel, Edgar

Pianist und Komponist (1854-1912). Eigenh. Brief mit U. Brüssel. 1 S. Gr.-8vo.
$ 141 / 120 € (935901/BN935901)

In französischer Sprache an einen M. Yanne [?]. - Auf Briefpapier mit schwarzem Trauerrand und gedr. Briefkopf des Conservatoire Royal de Bruxelles.

buy now