Jan Tinbergen

Tinbergen, Jan

Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1903–1994). „Bij de eerste Evaluatie van DD2“. Eigenh. Manuskript mit Namenszug („J. Tinbergen“) im Titel. O. O. u. D. 11 SS. auf 11 Bll. 4to.
$ 880 / 800 € (17778)

Jan Tinbergen (1903–1994), Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. „Bij de eerste Evaluatie van DD2“. E. Manuskript mit Namenszug („J. Tinbergen“) im Titel. 11 SS. auf 11 Bll. 4°. – In holländischer Sprache. – Jan Tinbergen hatte 1969 zusammen mit Ragnar A. K. Frisch den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Wirtschaftsnobelpreis erhalten „für Entwicklung und Anwendung dynamischer Modelle zur Analyse von Wirtschaftsprozessen“.

buy now

Tinbergen, Jan

Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1903–1994). Ms. Brief mit U. („J. Tinbergen“). Den Haag. 1 S. Qu.-gr.-8vo.
$ 154 / 140 € (17779)

Jan Tinbergen (1903–1994), Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. Ms. Brief mit e. U. („J. Tinbergen“). Den Haag, 26. Mai 1971. 1 S. Qu.-gr.-8°. – An den Genetiker und Molekularbiologen Hans Ferdinand Linskens (1921–2007) mit dem Ausdruck seines Bedauerns darüber, „dat ik geen verdere verplichtigingen op mij kann nemen“. – Jan Tinbergen hatte 1969 zusammen mit Ragnar A. K. Frisch den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Wirtschaftsnobelpreis erhalten „für Entwicklung und Anwendung dynamischer Modelle zur Analyse von Wirtschaftsprozessen“. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

buy now

Tinbergen, Jan

Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1903–1994). Eigenh. Brief mit U. („J. Tinbergen“). Den Haag. 1 S. Qu.-gr.-8vo.
$ 198 / 180 € (17780)

Jan Tinbergen (1903–1994), Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. E. Brief mit U. („J. Tinbergen“). Den Haag, 8. August 1988. 1 S. Qu.-gr.-8°. – An einen Herrn Windhausen mit der Versicherung, dessen Freund ein Manuskript zukommen zu lassen, sofern er ihm dessen Adresse mitteile: „[...] Danke für die Nachricht im Göttinger Tageblatt [...] Es freute mich natürlich [...] Ich freute mich auch darüber, daß die Nachricht aus Göttingen kam. War ich doch kurze Zeit im Jahre 1923 in Göttingen, als Student der Physik [...]“.

– Jan Tinbergen hatte 1969 zusammen mit Ragnar A. K. Frisch den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Wirtschaftsnobelpreis erhalten „für Entwicklung und Anwendung dynamischer Modelle zur Analyse von Wirtschaftsprozessen“. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf. – Beiliegend eine Zeitungsnotiz..

buy now

Tinbergen, Jan

Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger (1903–1994). Eigenh. Brief mit U. („J. Tinbergen“). Den Haag. 1 S. Qu.-gr.-8vo.
$ 165 / 150 € (21789)

Jan Tinbergen (1903–1994), Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger. E. Brief mit U. („J. Tinbergen“). Den Haag, 16. Februar 1992. 1 S. Qu.-gr.-8°. – An Michael Tochtermann vom „Handelsblatt“ mit der Angabe seiner Bankverbindung: „[...] I am pleased that the book will be appearing this month [...]“. – Jan Tinbergen hatte 1969 zusammen mit Ragnar A. K. Frisch den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen Wirtschaftsnobelpreis erhalten „für Entwicklung und Anwendung dynamischer Modelle zur Analyse von Wirtschaftsprozessen“. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf und im linken Rand gelocht (keine Textberührung).

buy now