Virgil Thomson

Thomson, Virgil

Komponist (1896-1989). Brief mit eigenh. U. New York. 1 S. 8vo. Mit Briefumschlag.
$ 118 / 100 € (3059)

Virgil Thomson (1896-1989), Komponist. Brief m. e. U., New York, 15. April 1958, eine Seite 8°. Mit Briefumschlag. An einen Sammler: „[…] My ‚Ragtime Bass’ is published by Car Fischer Inc. […] in a volume entitled Ten Etudes for Piano […]” Eigenhändig fügt er hinzu „A book of mine is also available in German – Musikgesche[he]n in Amerika, Edition Kasparek […]”

buy now

Thomson, Virgil

US-amerikanischer Komponist (1896-1989). Eigenh. Unterschrift auf Albumblatt. o. O. u. D. 8vo. 1 p.
$ 259 / 220 € (80004)

Montiert mit einem Portrait. In den 1930er Jahren arbeitete Thomson als Theater- und Filmkomponist. Sein erster Filmauftrag war The Plow That Broke the Plains (finanziert von der United States Resettlement Administration). 1949 gewann er den Pulitzer-Preis für Musik mit seiner Filmmusik zu Louisiana-Legende (Louisiana Story), die er auch zu zwei Konzertsuiten umarbeitete. Darüber hinaus wurde Thomson 1983 der Kennedy-Preis verliehen.,1988 erhielt er die National Medal of Arts von Präsident Ronald Reagan. Gertrude Stein, mit der er befreundet war, schrieb die Libretti zu zwei seiner drei Opern: Four Saints in Three Acts sowie The Mother of Us All. Zu seinen weiteren Werken zählen das Ballett Filling Station, Orchesterkompositionen (u. a.

drei Sinfonien, Konzert für Flöte, Harfe, Streicher und Schlagzeug, Cellokonzert), Klavier- und Kammermusik sowie Vokalwerke (u. a. drei Messen und ein Requiem). Als Komponist beeinflusste er beispielsweise Aaron Copland..

buy now