Ulrich Thieme

Thieme, Ulrich

Kunsthistoriker (1865-1922). Eigenh. Brief mit U. Leipzig. 1½ SS. Gr.-qu.-8vo. Mit gedrucktem Briefkopf „Mitteilung der Redaktion des Allgemeinen Lexikons der Bildenden Künstler“.
$ 109 / 100 € (9760)

Ulrich Thieme (1865-1922), Kunsthistoriker. E. Brief m. U., Leipzig, 26. März 1912, 1 ½ Seiten gr.-quer-8°. Mit gedrucktem Briefkopf „Mitteilung der Redaktion des Allgemeinen Lexikons der Bildenden Künstler“. An einen „Director“: „[…] darf ich Sie im Interesse unseres Lexikons um eine […] Auskunft bitten, die einige Blätter Ihrer Sammlung betrifft. Ich finde in A. v. Wurzbachs Niederländ. Kstlerlex. […] als Arbeite eines M. Lock 2 Zeichnungen des Albertina verzeichnet […]“ – Nach Reisen durch verschiedene Länder Europas war er 1893-96 an der Gemäldegalerie in Berlin Volontär, wissenschaftlicher Hilfsarbeiter und zuletzt kommissarischer Direktorialassistent.

1896 ging Thieme nach Leipzig und war 1898/99 mit Richard Ernst Graul Redakteur der „Zeitschrift für bildende Kunst“. 1898 begann er gemeinsam mit Felix Becker mit den Vorarbeiten für das Allgemeine Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart (kurz „Thieme-Becker“, 1907ff.) und brachte selbst 14 Bände zum Abschluß. Die weitere Leitung des Werks lag wesentlich bei Hans Vollmer..

buy now