Joseph Suder

Suder, Joseph

Komponist und Dirigent (1892–1980). Ms. Brief mit eigenh. U. München. ¾ S. 4to.
$ 85 / 80 € (12648)

Joseph Suder (1892–1980), Komponist und Dirigent. Ms. Brief mit e. U. München, 4. April 1972. ¾ S. 4°. – An Heinz Birker: „Für Ihr Schreiben [...] danke ich Ihnen und bin erfreut über Ihr Interesse an meinem Schaffen. Allerdings ist weder meine Messe noch sind andere meiner Werke durch einen Verlag zu beziehen, sondern nur durch mich erhältlich [...]“. – Joseph Suder studierte Komposition und Musikwissenschaft an der Akademie der Tonkunst und der Universität München, war als Musikpädagoge an Schulen und als Privatlehrer tätig, leitete von 1925 bis 28 den Orchesterverein und war Vorstandsmitglied des Münchner Tonkünstlerverbandes.

Er trat häufig als Pianist und Dirigent seiner eigenen Werke auf. „Suders Lebensleistung gründet sich auf sein gehaltvolles Schaffen als Komponist und auf sein aus umfassender künstlerischer Bildung erwachsendes pädagogisches Wirken. Seine weithin romantischer Tradition verpflichteten Werke fesseln durch melodische Ausdruckskraft, klare, oft sehr kunstreiche Formgestaltung und noble Klangsinnlichkeit“ (MGG XII, 1669). Zu seinem Werk zählen u. a. Klaviersonaten, Streichquartette, eine Kammersymphonie, Lieder, Chöre, eine Messe und die 1964 in Coburg uraufgeführte Oper „Kleider machen Leute“. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf..

buy now

Suder, Joseph

Komponist und Dirigent (1892–1980). Ms. Brief mit eigenh. U. („Jos. Suder“). Mü[nchen]-Pasing. ¾ S. Gr.-4to. Mit 1 Beilage (s. u.).
$ 85 / 80 € (13935)

Joseph Suder (1892–1980), Komponist und Dirigent. Ms. Brief mit e. U. („Jos. Suder“). Mü[nchen]-Pasing, 10. Februar 1941. ¾ S. Gr.-4°. Mit 1 Beilage (s. u.). – An einen Oberstudiendirektor betr. der Zusendung einiger (hier nicht beiliegender) Karten zur Uraufführung seiner „Symphonischen Musik über drei Themen in einem Satz für großes Orchester und Orgel“. – Joseph Suder war an der Volkshochschule sowie an der TH München tätig, leitete den Orchesterverein und war Vorstandsmitglied des Münchner Tonkünstlerverbandes.

„Er trat häufig als Pianist und Dirigent seiner eigenen Werke auf. Sein kompositorisches Schaffen umfaßt u. a. Klaviersonaten, Streichquartette, eine Kammersymphonie, sowie Lieder, Chöre, eine Messe und die 1964 in Coburg uraufgeführte Oper ‚Kleider machen Leute’ (DBE). – Beiliegend eine gedr. Einladung zu der genannten Aufführung mit e. U..

buy now