Julius Sturm

Sturm, Julius

evangelischer Theologe und Schriftsteller (1816–1896). Eigenh. Brief mit U. („J. Sturm“). Köstritz. 1 S. 8vo.
$ 213 / 180 € (21069)

Julius Sturm (1816–1896), evangelischer Theologe und Schriftsteller. E. Brief mit U. („J. Sturm“). Köstritz, 9. Januar [1895]. 1 S. 8°. – An den namentlich nicht genannten Literarhistoriker Siegmar von Schultze-Galléra (1865–1945) in Halle, der sich wegen einer Unterstützung für den notleidenden Schriftsteller Gustav Emil Barthel (1835–1906) an ihn gewandt hatte: „Meine Verhältnisse erlauben es mir nicht, mich zu einem derartigen regelmässigen Beisteuern zu verpflichten. Gern würde ich aber für jetzt 10 M.

Ihnen für Ihren menschenfreundlichen Zweck senden [...]“. – Julius Sturm war bis 1843 Hauslehrer in Heilbronn, lernte Justinus von Kerner und Nikolaus Lenau kennen und wurde später Erzieher des Erbprinzen Heinrich XIV. von Reuß sowie Gymnasiallehrer (Professor) in Meiningen. Seit den 1850er Jahren war er Pfarrer in Göschitz bei Schleiz und seit 1878 Kirchenrat in Köstritz. Sturm „gehörte zu den bekanntesten Lyrikern unter den protestantischen Theologen des 19. Jahrhunderts. Er schrieb erbauliche Lieder [...], Hauspredigten und Gedichte [...] sowie konservative, sozialkritische Fabeln“ (DBE). – Mit stärkeren Läsuren am linken Rand und dort auch Reste eines alten Montagestreifens; mit einem kleinen Eingangsvermerk des Adressaten..

buy now

Sturm, Julius

Schriftsteller und Theologe (1816-1896). Eigenh. Gedicht "Die Braut am Abend vor der Hochzeit" mit U. Köstritz. 1 S. 8vo.
$ 142 / 120 € (938271/BN938271)

3-strophig. - Sturm gilt als einer der "bekanntesten Lyriker [...] unter den protestantischen Theologen des 19. Jahrhunderts" (DBE); die Gedichte des in Köstritz geborenen Gelehrten wurden u. a. von Franz Schreker, Hugo Wolf oder Max Reger vertont.

buy now

Sturm, Julius

Schriftsteller und Theologe (1816-1896). Eigenh. Widmung mit U. Köstritz. 1 S. Qu.-8vo.
$ 142 / 120 € (938272/BN938272)

"Was in verschlossener Brust | Die Saiten machte beben, | Ich sang's in Leid und Lust | Und gab im Lied mein Leben". - Mittig gefaltet. - Zu Recht als einer der "bekanntesten Lyriker [...] unter den protestantischen Theologen des 19. Jahrhunderts" (DBE) geltend, wurden die Gedichte des in Köstritz geborenen Gelehrten u. a. von Franz Schreker, Hugo Wolf oder Max Reger vertont.

buy now

Sturm, Julius

Dichter (1816-1896). Eigenh. Gedicht "Still beglückt" mit U. O. O. u. D. 1 S. Kl.-Qu.-8vo.
$ 106 / 90 € (79316/BN51375)

"Der Vogel singt / Und fragt nicht, wer ihm lauscht; / Die Quelle rinnt / Und fragt nicht, wem sie rauscht; / Die Blume blüht / Und fragt nicht, wer sie pflückt: / O sorge Herz, / Dass gleiches Thun dir glückt [...]". - Frank Valentin van der Stucken vertonte Sturms "Still beglückt", op. 2 (Drei Gesänge für vierstimmigen Männerchor) no. 3, 1879 (Leipzig, Kistner).

buy now