Fritz Strich

Strich, Fritz

Germanist (1882–1963). Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-32mo. Mit voradr. Kuvert mit eh. Absenderangabe.
$ 55 / 50 € (16948)

Fritz Strich (1882–1963), Germanist. Albumblatt mit e. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-32°. Mit voradr. Kuvert mit e. Absenderangabe. – Fritz Strich war Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte in München und Bern. „Mit seinem 1922 erschienenen Werk ‚Deutsche Klassik und Romantik, oder Vollendung und Unendlichkeit’ [...] legte Strich ein Hauptwerk geistesgeschichtlicher Literaturwissenschaft vor. Er schrieb auch ‚Die Mythologie in der deutschen Literatur von Klopstock bis Wagner’ (2 Bde., 1910, Nachdruck 1970), ‚Dichtung und Zivilisation’ (1928) und ‚Goethe und die Weltliteratur’ (1946)“ (DBE).

buy now

Strich, Fritz

Germanist (1882-1963). Eigenh. Brief mit U. O. O. 2/3 S. 8vo.
$ 166 / 150 € (7063)

Fritz Strich (1882-1963), Germanist. E. Brief m. U., o. O., 10. Dezember 1927, 2/3 Seite 8°. An den Philosophen Emil Utitz (1853-1956): „[…] Darf ich Sie wohl bitten, die Abhandlung […], die Ihnen ein junger Münchner Gelehrter, Dr. Heilbrunn, zusenden wird, darauf hin zu prüfen, ob sie für die Aufnahme in Ihr Lehrbuch geeignet ist? […]“ – Strich lehrte seit 1915 als a.o.Prof. in München, folgte 1929 einem Ruf als Ordinarius nach Bern und lehrte hier, seit 1941 schweizer. Staatsbürger, bis zu seiner Emeritierung 1953.

Mit seinem 1922 erschienenen Werk Deutsche Klassik und Romantik, oder Vollendung und Unendlichkeit ((6)1965) legte S. ein Hauptwerk geistesgeschichtlicher Literaturwissenschaft vor. Er schrieb auch Die Mythologie in der deutschen Literatur von Klopstock bis Wagner (2 Bde., 1910, Nachdruck 1970), Dichtung und Zivilisation (1928) und Goethe und die Weltliteratur (1946)..

buy now