Wilhelm Stekel

Stekel, Wilhelm

Psychoanalytiker (1868-1940). Brief mit eigenh. U. Wien. 1 S. 4to. Auf gedrucktem Briefpapier.
$ 221 / 200 € (1774)

Wilhelm Stekel (1868-1940), Psychoanalytiker. Brief m. e. U., Wien, 17. September [o. J.], eine Seite 4°. Auf gedrucktem Briefpapier.An den amerikanischen Schriftsteller und Journalisten George Sylvester Viereck (1884-1962), den er um einen Gefallen bittet: „[…] Ich bin jetzt nie in der Stadt. Ich werde aber einem meiner Assistenten beauftragen den bewußten Artikel für Sie abzuschreiben. Sie haben ja hier meinen Sohn kennen gelernt, der leider ohne Stellung ist. Er war zuletzt 2. Kapellmeister in Prag und ist ein ausgezeichneter Musiker. Ich wäre Ihnen nun sehr verbunden, wenn Sie Ihren großen Einfluß […] ausnützen wollten. […]“

buy now

Stekel, Wilhelm

Neurologe und Psychoanalytiker (1868-1940). Eigenh. Widmung mit U. in: Ders.: Fortschritte der Traumdeutung. Sonderdruck aus Zentralblatt für Psychoanalyse und Psychotherapie | Medizinische Monatsschrift für Seelenkunde. | Schriftleiter: Dr. Wilhelm Stekel, Wien, Gonzagagasse 21. | Vierter Jahrgang Wiesbaden. Originalbrochur. 8vo. Gebräunt.
$ 331 / 300 € (2273)

Stekel, Wilhelm: Fortschritte der Traumdeutung. Sonderdruck aus Zentralblatt für Psychoanalyse und Psychotherapie | Medizinische Monatsschrift für Seelenkunde. | Schriftleiter: Dr. Wilhelm Stekel, Wien, Gonzagagasse 21. | Vierter Jahrgang, Heft 11/12. Verlag von J. F. Bergmann. Wiesbaden 1914. Originalbrochur. Gebräunt. Mit e. Widmung Stekels in Bleistift „Dr. Robert Scheu | mit herzlichen | Grüssen | Dr. W. Stekel | 10. Juni 1918“.

buy now