Klaus Staeck

Staeck, Klaus

Graphiker (geb. 1938). Eigenh. Bildpostkarte mit U. O. O. ½ S. Qu.-8vo.
$ 82 / 80 € (12033)

Klaus Staeck (geb. 1938), Graphiker. Eigenh. Bildpostkarte mit U. O. O., 11. Juni 1984. ½ S. Qu.-8°. – An den Kunsthistoriker Siegfried Salzmann (1928–1993): „Hier ist die Abschrift Ihres kurzen Redebeitrages in Duisburg. Bitte ggfs. korrigieren u. möglichst bald an mich zurück [...]“. – Staeck war seit Anfang der 70er Jahre als Graphiker tätig und arbeitete hier vorwiegend mit Mitteln von Photomontage und Collage. Von stark satirischer und meist betont politischer Ausrichtung, wurde er mit Postkarten und Plakaten bekannt, die er im eigens gegründeten Verlag vertrieb.

Zudem arbeitete er mehrfach mit Joseph Beuys zusammen, nahm verschiedentlich Gastdozenturen wahr und ist seit 2004 Mitglied des Kultursenats des Landes Sachsen-Anhalt; 2006 wurde er zum Präsidenten der Akademie der Künste in Berlin gewählt. Sein Werk umfaßt etwa 300 Plakate und zahllose Photographien, die in über 3000 Ausstellungen zu sehen waren. – Siegfried Salzmann war von 1971 bis 1984 Direktor des Wilhelm Lehmbruck-Museums in Duisburg und anschließend bis 1993 Direktor der Kunsthalle Bremen. – Die Bildseite mit einer Abbildung von Staecks Graphik „Saurer Regen“ a. d. J. 1983 mit wiederholter U..

buy now

Staeck, Klaus

Graphiker (geb. 1938). Bildpostkarte mit eh. Widmung und U. O. O. 1 S. 8vo.
$ 82 / 80 € (18852)

Klaus Staeck (geb. 1938), Graphiker. Bildpostkarte mit e. Widmung und U. O. O., 4. Januar 1980. 1 S. 8°. – Die Bildseite mit e. Widmung „für Wilfried Pampuch | Klaus Staeck“ und einer Aufnahme von „1 km Postkarten | Fromage à Walter de Maria“ (so der der umseitig gedr. Bildtext). – Klaus Staeck war seit Anfang der 1970er Jahre als Graphiker tätig und arbeitete hier vorwiegend mit Mitteln von Photomontage und Collage. Von stark satirischer und meist betont politischer Ausrichtung, wurde er mit Postkarten und Plakaten bekannt, die er im eigens gegründeten Verlag vertrieb.

Zudem arbeitete er mehrfach mit Joseph Beuys zusammen, nahm verschiedentlich Gastdozenturen wahr und ist seit 2004 Mitglied des Kultursenats des Landes Sachsen-Anhalt; 2006 wurde er zum Präsidenten der Akademie der Künste in Berlin gewählt. Sein Werk umfaßt etwa 300 Plakate und zahllose Photographien, die in über 3000 Ausstellungen zu sehen waren..

buy now