Toni Stadler d.Ä.

Stadler d.Ä., Toni

Maler (1850–1917). Eigenh. Briefkarte mit U. („T. Stadler“). München. 2 SS. Qu.-kl.-8vo.
$ 128 / 120 € (14011)

Toni Stadler d. Ä. (1850–1917), Maler. E. Briefkarte mit U. („T. Stadler“). München, 25. März 1913. 2 SS. Qu.-kl.8°. – An den namentlich nicht genannten Konservator Sessig: „Ich weiß noch immer nicht wie viel ich Ihnen für die Restaurierung des großen Bildes schuldig bin u. möchte Sie bitten mir die Rechnung zu senden. Es müssen sich auch bei Ihnen noch zwei Bilder befinden – die mir gehören: Eine Landschaft (röm. Campagna) u. ein Frauenkopf. Wollen Sie so freundlich sein mir die Sachen zu schicken oder darf ich sie hohlen [!] lassen?! [...]“ – Toni Stadler d.

Ä. war u. a. Schüler von Gustav Schönleber und Adolf Stäbli. 1893 war er Mitgründer der Münchner Sezession und agierte von 1912 bis 14 als Leiter der Münchner Kunstsammlungen. „Beeinflußt durch die Schule von Barbizon, Hans Thoma und Otto Frölicher, schuf er vorwiegend Landschaften des oberbayerischen Vorgebirges. In seinem Spätwerk verbinden sich Elemente des Impressionismus und des Jugendstils“ (DBE)..

buy now

Stadler d.Ä., Toni

Maler (1850–1917). Eigenh. Briefkarte mit U. („T. Stadler“). München. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 85 / 80 € (14012)

Toni Stadler d. Ä. (1850–1917), Maler. E. Briefkarte mit U. („T. Stadler“). München, 23. Juli 1908. 1 S. Qu.-kl.8°. – An einen Herrn Dossig [?]: „Herr Bloch (Nürnberg) hat das Honorar für die Restaurierung meines Bildes (50 M) geschickt. Wohin damit?! Ich weiß ja nicht sicher ob Sie diese Karte unter der Adresse ‚Neupasing’ erreicht! [...]“ – Toni Stadler d. Ä. war u. a. Schüler von Gustav Schönleber und Adolf Stäbli. 1893 war er Mitgründer der Münchner Sezession und agierte von 1912 bis 14 als Leiter der Münchner Kunstsammlungen.

„Beeinflußt durch die Schule von Barbizon, Hans Thoma und Otto Frölicher, schuf er vorwiegend Landschaften des oberbayerischen Vorgebirges. In seinem Spätwerk verbinden sich Elemente des Impressionismus und des Jugendstils“ (DBE)..

buy now