Gustav Adolph Spangenberg

Spangenberg, Gustav Adolph

Maler (1828-1891). Eigenh. Brief mit U. Berlin. 1 S. 8vo.
$ 213 / 200 € (9780)

Gustav Adolph Spangenberg (1828-1891), Maler. E. Brief m. U., Berlin, 28. Oktober 1889, 1 Seite 8°. Wohl an Virchow „verehrter Herr Geheimrath“: „[…] Meine Frau und ich haben uns außerordentlich gefreut, über die schönen Photographien, die Sie die Güte hatten, uns gestern durch Ihren Herrn Sohn zu senden. – Nehmen Sie unseren herzlichsten Dank dafür, daß Sie unserer so freundlich gedacht haben […]“ – Spangenberg ließ sich nach einem Aufenthalt in Rom (1857/58) als freischaffender Maler und Bildhauer in Berlin nieder.

Seit 1869 unterrichtete er an der dortigen Akademie. Er schuf vorwiegend Historiengemälde, u.a. „Zug des Todes“ (1869). Berühmt wurden seine Fresken im Treppenhaus der Univ. Halle (1883-88)..

buy now