Werner Spalteholz

Spalteholz, Werner

Anatom (1861-1940). Eigenh. Brief mit U. Leipzig. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Minimale Montagereste auf dem Respektblatt. Mit rotem Stempel „J. K. Riess | Handschriftensammlung“ versehen.
$ 168 / 150 € (6558)

Werner Spalteholz (1861-1940), Anatom. E. Brief m. U., Leipzig, 13. November 1904, 3 Seiten 8°. Doppelblatt. Minimale Montagereste auf dem Respektblatt. Mit rotem Stempel „J. K. Riess | Handschriftensammlung“ versehen. An einen nicht genannten Herrn: „[…] Erst heute komme ich […] dazu zu antworten, da mein Exlibris noch im Druck war und ich mir die Unterschriften von Héroux unter die Japandrucke nicht früher verschaffen konnte. Haben Sie […] besten Dank für die gesandten Exlibris.

Das von Obbelohde gefällt mir ganz außerordentlich; ich finde es entzückend in der Stimmung und vorzüglich in der Technik, die auf dem Vorzugsdruck besonders gut zur Geltung kommt. Auch das Blatt von Herzel wirkt schon in der Reproduktion sehr schön. Ich erlaube mir Ihnen als Gegengabe von meinem Exlibris 1. einen signierten Vorzugsdruck auf Japanpapier, 2. ein Exemplar der Auflagedrucke auf gewöhnlichem Papier […] 3. einen Druck im kleinen Format zu übersenden […]“ – Spalteholz schloß das Medizinstudium in Leipzig 1886 mit der Promotion ab, war Assistent Christian Wilhelm Braunes am Leipziger Anatomischen Institut und habilitierte sich 1891 für Anatomie. 1892 wurde er Kustos der Anatomischen Sammlungen und a.o.Prof., 1905 erster Prosektor und war 1912-29 planmäßiger a.o.Prof. der Anatomie in Leipzig. Bekannt wurde er vor allem durch sein Verfahren zur Herstellung durchsichtiger anatomischer (menschlicher und tierischer) Präparate. Er veröffentlichte u.a. einen Handatlas der Anatomie des Menschen..

buy now