Walter Sintenis

Sintenis, Walter

Bildhauer (1867–1911). 2 eigenh. Bildpostkarten mit U. („Sintenis“). [Dresden. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. (Qu.-)8vo. Jeweils mit eh. Adresse.
$ 298 / 280 € (22989)

Walter Sintenis (1867–1911), Bildhauer. 2 e. Bildpostkarten mit U. („Sintenis“). [Dresden, März und April 1911]. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. (Qu.-)8°. Jeweils mit e. Adresse. – An Hofprediger Johannes Keßler in Dresden betr. eines Besuchs: „Nun muß ich wohl noch bis nach den Confirmationen warten? [...]“ ([28. März 1911]). – „Aber nun ist die Jugend in der Gemeinschaft der Christenheit aufgenommen u. in meiner Nähe stehen die Kirschen in schönster Blüthe!! [...]“ ([26.

April 1911]). – Der aus Zittau stammende Künstler besuchte die Dresdener Akademie und bildete sich dann bei Constantin Meunier und Jules Lagae weiter fort. Für das Tor des Hamburger Afrikahauses etwa schuf er die Statue eines Wahehekriegers. Vgl. Thieme-Becker XXXI, 93. – Die Bildseiten mit Aufnahmen von zwei seiner Arbeiten..

buy now