Anna Simson

Simson, Anna

Frauenrechtlerin (1835–1916). 2 eigenh. Postkarten mit U. Breslau. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. (Qu.-)8vo. Jeweils mit eh. Adresse.
$ 305 / 280 € (22366)

Anna Simson (1835–1916), Frauenrechtlerin. 2 e. Postkarten mit U. Breslau, 1899 und 1906. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. (Qu.-)8°. Jeweils mit e. Adresse. – An die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Anna Plothow (1853–1925) mit Dank für die Zusendung des „Volkserziehers“ (28. Juli 1899) und für „Ihre freundlichen Worte und Wünsche, auf die ich demnächst zurückkomme, wenn ich die mehr als 100 Briefe, Telegramme u. s. w. erst überwunden habe, da ich jedem für so viel Freundlichkeit auch einen persönlich gehaltenen, nicht gedruckten Dank aussprechen will [...]“ (14.

Februar 1906). – Anna Simson war nach dem Besuch eines Lehrerinnenseminars eine Zeitlang als Erzieherin tätig gewesen; 1866 gründete sie den Frauenbildungsverein Breslau und dessen Lehranstalten und war 40 Jahre lang die Vorsitzende und Leiterin des Vereins. „Besonders bedeutungsvoll wurde die Reise nach Chicago im Jahre 1893, wo verbunden mit der Weltausstellung, ein Frauenkongreß stattfand. Sie gab die Anregung, daß im März 1894 der Bund Deutscher Frauenvereine gegründet wurde und sich an den Internationalen Frauenbund anschloß. Eine bedeutende Rolle als Organisatorin spielte Anna Simson auch bei den Internationalen Frauenkongressen in London 1899 und in Berlin 1904“ (Wikipedia, Abfrage v. 5. I. 2011)..

buy now