Emil Selenka

Selenka, Emil

Zoologe (1842–1902). Eigenh. Vorlesungsankündigung mit U. („Selenka“). [Erlangen. 1 S. Qu.-gr.-8vo.
$ 247 / 220 € (18097)

Emil Selenka (1842–1902), Zoologe. E. Vorlesungsankündigung mit U. („Selenka“). [Erlangen, 1879]. 1 S. Qu.-gr.-8°. – Ankündigung von Lehrveranstaltungen über „Zoologie und vergleichende Anatomie“, „Ausgewählte Kapitel aus der thierischen Morphologie und Embryologie“ und „Zootomische Arbeiten“. – Emil Selenka war 1868 als Ordinarius für Zoologie und vergleichende Anatomie an die Universität Leiden berufen worden und wechselte 1874 nach Erlangen. „1896 legte er seine Professur nieder und ging nach München, wo er Honorarprofessor an der Philosophischen Fakultät war.

Selenka veröffentlichte bedeutende entwicklungsgeschichtliche Arbeiten (‚Studien über die Entwicklungsgeschichte der Tiere’, 5 Tle., 1883–92), aber auch Reiseberichte (‚Sonnige Welten. Ostasiatische Reiseskizzen’, 1896). Er engagierte sich in der Friedensbewegung und gehörte dem Kreis um Bertha von Suttner an“ (DBE). Der Schwerpunkt von Selenkas Forschung lag vornehmlich auf Entwicklungsgeschichte und hier besonders auf der von Echinodermata und Wirbeltieren; zudem war Selenka Mitbegründer des „Biologischen Zentralblatts“. – Papierbedingt etwas gebräunt und mit einem kleinen Stecknadeldurchstich am linken oberen Rand..

buy now