Bernhard Schuster

Schuster, Bernhard

Komponist und Journalist (1870-1934). Eigenh. Brief mit U. Berlin. 22.03.1904. 2 SS. Folio.
$ 266 / 250 € (935684/BN935684)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Heute komme ich mit einer Bitte. Hoffentlich poche ich nicht vergeblich bei Ihnen an. Heft 16 (II. Mai-Heft) der ‚Musik' wird ein Cornelius- Heft. Darf ich für dieses Heft auf Ihre mir höchst schätzbare Mithilfe rechnen? Ich wüsste für das Thema: ‚Cornelius als Liedercomponist' keine berufenere Feder, als die Ihrige! - Der Redactionsschluss für das Cornelius-Heft wäre der 20. April. - Wegen Umfang etc. überlasse ich Ihnen alles. Herr Max Hasse - Magdeburg stellte mir heute ein Autograph (erste Niederschrift der Lieder: ‚Ihr Freunde, hänget wenn ich gestorben bin' etc.) zur Verfügung.

Vielleicht könnten Sie in Ihre Ausführungen auch das Autograph mit einbeziehen. Das Lied ist auch deshalb noch nicht interessant, weil es die Lauten-Quarten eher als Wagner bringt. Das Autograph stelle ich Ihnen auf Wunsch gern zu. Jedenfalls sehe ich mit regstem Interesse Ihrer möglichst umgehenden und zusagenden Antwort entgegen [...]". - Nach dem Musikstudium in Berlin war Schuster Kapellmeister in Magdeburg (1893-96), Zürich (1896/97) und Berlin (1898/99). 1901 gründete er die illustrierte Zeitschrift "Die Musik", die er mit Unterbrechung in den Jahren 1916 bis 1922, in denen das Blatt nicht erschien, bis an sein Lebensende als Chefredakteur und Herausgeber leitete. - Kl. Randeinrisse. Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der illustrierten Zeitschrift "Die Musik"..

buy now