Kurt Schuschnigg

Schuschnigg, Kurt

österreichischer Politiker und Bundeskanzler (1897–1977). Albumblatt mit eigenh. U. („Schuschnigg“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.
$ 71 / 60 € (14446)

Kurt Schuschnigg (1897–1977), österreichischer Politiker und Bundeskanzler. Albumblatt mit e. U. („Schuschnigg“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.

buy now

Schuschnigg, Kurt

Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich vom 29. Juli 1934 bis zum 11. März 1938 (1897-1977). Briefkarte mit eigenh. Unterschrift. Wien. 8vo. 1 p.
$ 118 / 100 € (76755)

Albumblatt mit Namenszug unterhalb seines Portraits. Beiliegt: Begleitschreiben seines Büros. - Schuschnigg war während der Zeit des von ihm als Justizminister mitkonzipierten austrofaschistischen „Ständestaates“ vom 29. Juli 1934 bis zum 11. März 1938 diktatorisch regierender Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich. Ab 1936 übernahm Schuschnigg auch die Führung der österreichischen Einheitspartei Vaterländische Front und führte den Titel „Bundeskanzler und Frontführer“. Nach dem „Anschluss“ Österreichs wurde er von den Nationalsozialisten bis 1945 als sogenannter „Schutzhäftling“ in verschiedenen Konzentrationslagern inhaftiert.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er Bürger der Vereinigten Staaten und war dort als Professor für Staatsrecht tätig. 1968 kehrte er nach Österreich zurück, wo er 1977 starb..

buy now

Schuschnigg, Kurt

Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich vom 29. Juli 1934 bis zum 11. März 1938 (1897-1977). Briefkarte mit eigenh. Unterschrift. o. O. u. D. 8vo. 1 p.
$ 142 / 120 € (76756)

Albumblatt mit Namenszug oberhalb seines Portraits. Mit Angabe seines Geburtsdatums 14.12.1897. Mit Kuvert. - Schuschnigg war während der Zeit des von ihm als Justizminister mitkonzipierten austrofaschistischen „Ständestaates“ vom 29. Juli 1934 bis zum 11. März 1938 diktatorisch regierender Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich. Ab 1936 übernahm Schuschnigg auch die Führung der österreichischen Einheitspartei Vaterländische Front und führte den Titel „Bundeskanzler und Frontführer“. Nach dem „Anschluss“ Österreichs wurde er von den Nationalsozialisten bis 1945 als sogenannter „Schutzhäftling“ in verschiedenen Konzentrationslagern inhaftiert.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er Bürger der Vereinigten Staaten und war dort als Professor für Staatsrecht tätig. 1968 kehrte er nach Österreich zurück, wo er 1977 starb..

buy now

Schuschnigg, Kurt

Staatsmann (1897-1977). Ms. Brief mit eigenh. U. Wien. ½ S. Folio.
$ 142 / 120 € (943212/BN943212)

An den Schauspieler Paul Pranger (1888-1961): "Gemäß § 20, Absatz 2, des Bundesgesetzes B. G. Bl. II Nr. 294/34 bestelle ich Sie zum Mitglied der Bundes-Beamtenkammer […]". - Kurt Schuschnigg war während der Zeit des von ihm als Justizminister mitkonzipierten austrofaschistischen "Ständestaates" von 29. Juli 1934 bis 11. März 1938 diktatorisch regierender Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich. Ab 1936 übernahm Schuschnigg auch die Führung der österreichischen Einheitspartei Vaterländische Front und hielt den Titel "Bundeskanzler und Frontführer". Paul Pranger war seit 1919 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf "der Bundeskanzler".

buy now

Schuschnigg, Kurt

Staatsmann (1897-1977). Ms. Brief mit eigenh. U. Wien. ½ S. Folio.
$ 154 / 130 € (943213/BN943213)

An den Schauspieler Paul Pranger (1888-1961): "Gemäss § 20, Absatz 2, des Bundesgesetzes B. G. Bl. II Nr 294/34, bestelle ich Sie zum Mitglied der Bundesfachleitung der Kameradschaft der Bundestheaterbediensteten […]". - Kurt Schuschnigg war während der Zeit des von ihm als Justizminister mitkonzipierten austrofaschistischen "Ständestaates" von 29. Juli 1934 bis 11. März 1938 diktatorisch regierender Bundeskanzler des Bundesstaates Österreich. Ab 1936 übernahm Schuschnigg auch die Führung der österreichischen Einheitspartei Vaterländische Front und hielt den Titel "Bundeskanzler und Frontführer".

Paul Pranger war seit 1919 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf "der Bundeskanzler"..

buy now