Friedrich Schulze

Schulze, Friedrich

Ökonom (1795–1860). 6 eigenh. Briefe mit U. Jena. Zusammen 13¾ SS. auf 12 (= 6 Doppel)Blatt. Gr.-8vo.
$ 1,676 / 1.500 € (44592)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten u. a. über die Veröffentlichung einer Schrift des Polizeiinspektors Georg Friedrich Christian Eberhardt (1791–1852) und aktuelle Unannehmlichkeiten: „Der Regierungsrath Eberhardt jetzt in Coblenz, früher in Gotha, [...] schickte mir die beiliegende Abhandlung zur Aufnahme in meine Deutschen Blätter. Da ich aber verhindert bin, eine Fortsetzung jetzt drucken zu lassen, so frage ich Sie, ob Sie selbige in Ihre Zeitschrift aufnehmen wollen. Sie könnte in 2 Nummern erscheinen u.

würde nur 5 bis 6 Seiten füllen. Die Abhandlung enthält viel Wahres [...]“ (1849). – „[...] Wären Sie mit den Verhältnissen [vertraut], unter welchen ich das C[ameral] Inst[itut] in Verbindung mit der Universität erhalte u. leite, hätten Sie Kenntniß von den Widerwärtigkeiten, mit welchen ich hier zu kämpfen habe, so würden Sie es gewiß ganz natürlich finden, daß ich Sie in meinem vorletzten Briefe gebeten habe, mir über die bewußte Angelegenheit näher Auskunft zu ertheilen. Der Umstand, daß meine Anstalt ein Privatinstitut ist, stellt mir allerdings große Schwierigkeiten entgegen, gewährt aber auch den großen Vortheil, daß ich hier leben kann ohne Institut. Meinen Gehalt beziehe ich als Prof. der Universität nicht als Director des C. Inst. Geldlich würde ich mich vielleicht dann besser stehen, da ich seit 32 Jahren Materialien zum Schriftstellern gesammelt habe, auf deren Verarbeitung ich mein übriges Leben verwenden könnte [...]“ (aus einem mit „Nachschrift v. 19. Novbr“ betitelten Brief). – Friedrich Schulze war Professor für Staats- und Kameralwissenschaften an der Universität Jena und gründete 1826 ein Landwirtschaftliches Institut sowie 1856 die Ackerbauschule in Zwätzen bei Jena, deren Leitung er bis zu seinem Tod innehatte. Daneben war er Herausgeber der Schriftenreihe „Deutsche Blätter für Landwirthschaft und Nationalökonomie“ (1843–59)..

buy now