Walter Schott

Schott, Walter

Bildhauer und Medailleur (1861-1938). Eigenh. Albumblatt mit U. O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. Qu.-8vo.
$ 163 / 160 € (82276/BN53267)

"Mit vielen herzlichen Grüßen unbekannter Weise [...]". - Mit dem Gegenblatt verklebt. Etwas braunfleckig.

buy now

Schott, Walter

German sculptor and medalist (1861-1938). Autograph signature. Ilsenburg. 20.08.1908. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
$ 184 / 180 € (84682/BN55190)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau. - After studying at the Berlin Academy, Schott worked as a freelance artist in Berlin from 1885 onwards. Frequently commissioned by German Emperor Wilhelm II, he created numerous monuments in the Neo-Baroque and Art Nouveau style, the sculpture "Die Kugelspielerin" in Düsseldorf constituting his best-known work. - Some small ink spots. Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application.

buy now

sold

 
Schott, Walter

2 Bildpostkarten mit eh. Namenszug.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Walter Schott (1861–1938), Bildhauer. 2 Bildpostkarten mit e. Namenszug. O. O. u. D. Zusammen 2 Seiten auf 2 Bll. Qu.-8°. – Der Schriftzug wie die Abbildung von je einer seiner Plastiken stark verblaßt. – Schott erfuhr seine künstlerische Ausbildung an der Berliner Akademie und lebte dann als freischaffender Künstler in Berlin. „Er knüpfte früh Beziehungen zum Berliner Hof und schuf u. a. eine Statue Wilhelms II. für den Sitzungssaal der Akademie der Künste, eine Statue Albrechts des Bären sowie Büsten Ottos von Bamberg und Wiggers von Brandenburg für die Siegesallee. Sein Hauptwerk, die Figur der ‚Kugelspielerin’ (1898), verbindet neubarocken Stil mit neuklassizistischen Elementen in der Nachfolge Adolf von Hildebrands“ (DBE).


Schott, Walter

Eigenh. Briefkarte mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar