Alois Schönn

Schönn, Alois

Maler und Radierer (1826-1897). Eigenh. Brief mit U. Wien. 05.02.1884. 1 S. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 128 / 120 € (939976/BN939976)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Die ethnografischen Gegenstände werden zu der von Euer Wohlgeboren bestimmten Stunde, jeden Tag bereit sein. - Ich hätte dieselben mit vielen Dank selbst zurückegsendet, wenn mir nicht in diesem Augenblick, die nöthige Vertrauensperson fehlte [...]". - Alois Schönn, ein Schüler von Joseph von Führich und Eduard van der Nüll, war seit 1861 Mitglied des Wiener Künstlerhauses, seit 1866 der Wiener Akademie der bildenden Künste und seit 1877 dort ehrenhalber a.o. Professor. "Schönn trat vor allem als Veduten- und Genremaler hervor, u. a. mit 'Markt in Krakau' und 'Das Theater in Chioggia'" (DBE).

buy now

[Schönn, Alois

Maler und Radierer (1826-1897)]. Eigenh. Brief seiner Ehegattin. Wien. 22.12.1900. 2 SS. 115 x 85 mm.
$ 53 / 50 € (939977/BN939977)

Alois Schönn, ein Schüler von Joseph von Führich und Eduard van der Nüll, war seit 1861 Mitglied des Wiener Künstlerhauses, seit 1866 der Wiener Akademie der bildenden Künste und seit 1877 dort ehrenhalber a.o. Professor. "Schönn trat vor allem als Veduten- und Genremaler hervor, u. a. mit 'Markt in Krakau' und 'Das Theater in Chioggia'" (DBE).

buy now