Helen Schoch-Bodmer

Schoch-Bodmer, Helen

Botanikerin (geb. 1897). 3 ms. Briefe mit eigenh. U. bzw. Initialen und 1 eh. Briefkarte mit U. St. Gallen. Zusammen (½+1+¾+1=) 3¼ SS. auf 4 Bll. Gr.-4to und qu.-8vo.
$ 281 / 250 € (17822)

Helen Schoch-Bodmer (geb. 1897), Botanikerin. 3 ms. Briefe mit e. U. bzw. Initialen und 1 e. Briefkarte mit U. St. Gallen, 1971 bis [1987]. Zusammen (½+1+¾+1=) 3¼ SS. auf 4 Bll. Gr.-4° und qu.-8°. – An den Genetiker und Molekularbiologen Hans Ferdinand Linskens (1921–2007) und Gattin: „[...] Wie viele Jahre lang haben Sie mir Ihre wunderschönen Wünsche zum Jahreswechsel gesandt. Auch dieser ist wieder voll tiefster Gedanken und Zuversicht und so überaus schwungvoll graphisch ausgestaltet! Sie wissen auch, wie sehr ich mich immer über Herrn Professors wissenschaftliche Arbeiten gefreut habe, da ich schon lange nicht mehr wissenschaftlich tätig sein konnte.

1952 wurde mein Gatte frühzeitig pensioniert, wegen Krankheit. Seither habe ich Privatstunden erteilt, leider meist nur Mathematik und Französisch (wer nimmt schon Botanikunterreicht). Schon vor 18 Jahren ist mein lieber Mann gestorben [...]“ (a. d. Br. v. 9. Januar 1986). – Helen Schoch-Bodmer war an der Universität St. Gallen tätig und Korrespondierendes Mitglied der Naturforschenden Gesellschaft. – Beiliegend ein gedr. Gedicht von Vera Bodmer..

buy now