Adolf Schmidt

Schmidt, Adolf

Internist (1865-1918). Eigenh. Briefkarte mit U. Halle. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 99 / 90 € (15427)

Adolf Schmidt (1865-1918), Internist. E. Briefkarte mit U. Halle, 9. Mai 1911. Qu.-Kl.-8°. 1 Seite. An einen Kollegen: "[...] Behalten Sie bitte Herrn [...] diesmal etwas länger dort. Im Urin ist außer Sacch. auch Eiweis u. das Herz nicht ganz auf der Höhe [...]" - Schmidt war seit 1898 Professor und seit 1907 an der Poliklinik in Halle tätig. 1918 kehrte er als Prof. der Inneren Medizin nach Bonn zurück. Nach ihm und dem Internisten Julius Strasburger ist die Schmidt-Strasburger-Probekost benannt.

buy now

Schmidt, Adolf

Historiker (1812–1887). Eigenh. Brief mit U. Jena. ¾ S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 199 / 180 € (44699)

An den Philosophen und Publizisten Rudolf Haym (1821–1901): „So leid es mir auch thut, sehe ich mich doch nach gewissenhafter Überlegung genöthigt, Ihren freundlichen Antrag insofern abzulehnen, als ich wenigstens zur Zeit keine neuen Verpflichtungen, u. also auch nicht eine Besprechung des Herrmannschen [?] Buches zu übernehmen vermag. Meine Vorlesungen u. die Herausgabe der Beckerschen Weltgeschichte nehmen mich vor der Hand so sehr in Anspruch, daß ich kaum im Stande sein werde, zur Förderung meiner selbständigen Arbeiten, deren mehr als eine dringend des Abschlusses u.

des Lichtes bedarf, etwas Nachhaltiges zu thun [...]“. – Adolf Schmidt lehrte in Berlin, Zürich und Jena und war von 1844 bis 1848 Herausgeber der „Zeitschrift für Geschichtswissenschaft“. „Schmidt veröffentlichte u. a. ‚Das perikleische Zeitalter. Darstellungen und Forschungen’ (2 Bde., 1877–79)“ (DBE). – Das Adreßblatt mit einigen Ausrissen durch Siegelbruch..

buy now