Ludwig Schlesinger

Schlesinger, Ludwig

Mathematiker (1864–1933). Eigenh. Vorlesungsankündigung mit U. („L. Schlesinger“). Berlin. 1 S. Qu.-8vo.
$ 101 / 90 € (17269)

Ludwig Schlesinger (1864–1933), Mathematiker. E. Vorlesungsankündigung mit U. („L. Schlesinger“). Berlin, 15. Oktober 1891. 1 S. Qu.-8°. – Bekanntgabe von Ort und Zeit der Lehrveranstaltungen „Synthetische Geometrie“ und „Über die aus der Gauss’schen Reihe entsprungenen Fuchs’schen Functionen“. – Ludwig Schlesinger, der u. a. in Bonn, Klausenburg, Frankfurt a. M., Budapest und Gießen lehrte, „war Mitbegründer (1918) und jahrelang Vorstand der Gießener Hochschulgesellschaft, edierte die Werke bedeutender Mathematiker (u.

a. Leonhard Euler, Carl Friedrich Gauß) und gab die von ihm gegründeten ‚Mitteilungen des Mathematischen Seminars der Universität Gießen’ (1921ff.) heraus. [Er] befaßte sich mit der Funktionstheorie der linearen Differentialgleichungen (‚Handbuch der Theorie der linearen Differentialgleichungen’, 2 Bde., 1895–98) und mit der ‚Geschichte der Mathematik’“ (DBE). – Mit kleinem e. Sichtvermerk des Mathematikers und Rektors der Universität Berlin Lazarus Fuchs (1833–1902). – Etwas gebräunt und mit kleineren Stecknadeldurchstichen; die Verso-Seite mit alten Montagespuren..

buy now

Schlesinger, Ludwig

Historiker und Politiker (1838-1899). Brief mit eigenh. U. Prag. 1 S. Gr.-4to.
$ 168 / 150 € (940392/BN940392)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten zur Übersendung von sieben Exemplaren der Nr. VI der Mitteilungen des Vereins der Geschichte der Deutschen in Böhmen. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf des Vereins. - An den Rändern etwas vergilbt.

buy now