Karl Schlageter

Schlageter, Karl

Maler (1894–1990). Originalfederzeichnung mit eigenh. Beschriftung und U. München. 1 S. Kl.-4to.
$ 298 / 280 € (19744)

Karl Schlageter (1894–1990), Maler. Originalfederzeichnung mit e. Beschriftung und U. München, 8. Februar 1920. 1 S. Kl.-4°. – Dargestellt ist eine oberhalb der Taille entblößte Frau, die eine Farbtube ausdrückt, aus der die Worte „Malen ist ein aufsetzen von ‚Batzerl’ aufs richtige Platzerl“ „rinnen“. – Karl Schlageter besuchte die Kunstgewerbeschule in Luzern, studierte bei Angelo Jank an der Akademie der bildenden Künste in München und lebte dann als Maler in Wien, Rom, Paris und München.

„1928–32 war er Präsident des Deutschen Künstlerverbandes, hielt sich seit 1932 in Berlin und seit 1944 wieder in der Schweiz auf. Schlageter schuf hauptsächlich Landschaftsbilder, Akte, Bildnisse und Stilleben“ (DBE). – Umseitig eine Eintragung mit e. U. des Volkswirts und Politikers Gerhart von Schulze-Gävernitz („Einer ist’s, der sät – ein andrer der das erndtet [!] [...]“ sowie eine weitere, nicht identifizierte..

buy now