Ferdinand Schirnböck

Schirnböck, Ferdinand

Kupferstecher (1859-1930). Eigenh. Brief mit U. Perchtoldsdorf. 27.10.1911. 2 SS. auf Doppelblatt. Kl.-8vo. Auf der Innenseite durchgehend beschrieben.
$ 128 / 120 € (936151/BN936151)

An einen Sektionsrat: "Verzeihen Sie, wenn ich Sie abermals mit der Bitte um eine Zehn-Kronen-Marke belästige. In einigen Tagen ist der Geburtstag meines Buben und da wünscht er sich sehnlichst obgenannte Marke. Da ich den gleichen Wunsch im vergangenen Jahre nicht erfüllte, so möchte ich ihn heuer nicht abermals unerfüllt lassen [...]". - Seit 1893 im Dienst der österreichischen Staatsdruckerei stehend, gehörte Ferdinand Schirnböck mit Koloman Moser zu den Begründern der österreichischen Briefmarkenkunst.

Als eine seiner herausragendsten Leistungen gilt der Stich der von Moser entworfenen bosnischen Landschaftsmarken (1906). Schirnböck war auch für ausländische Postverwaltungen tätig; er stach Briefmarken u. a. für Ungarn, Polen, Rußland und Siam" (DBE)..

buy now

Schirnböck, Ferdinand

Kupferstecher (1859-1930). Eigenh. Visitenkarte. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.
$ 213 / 200 € (936152/BN936152)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten mit Dank "für die herzlichen Glückwünsche [...]". - Seit 1893 im Dienst der österreichischen Staatsdruckerei stehend, gehörte Ferdinand Schirnböck mit Koloman Moser zu den Begründern der österreichischen Briefmarkenkunst. Als eine seiner herausragendsten Leistungen gilt der Stich der von Moser entworfenen bosnischen Landschaftsmarken (1906). Schirnböck war auch für ausländische Postverwaltungen tätig; er stach Briefmarken u. a. für Ungarn, Polen, Rußland und Siam" (DBE).

buy now