Martin Schauss

Schauss, Martin

Bildhauer (1867–1927). Eigenh. Bildpostkarte mit U. [Berlin. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.
$ 164 / 150 € (21423)

Martin Schauss (1867–1927), Bildhauer. E. Bildpostkarte mit U. [Berlin, 14. Februar 1909]. 1 S. Qu.-8°. Mit e. Adresse. – An den Kunsthistoriker und Direktor des Kunstmuseums Essen Ernst Gosebruch (1872–1953) mit Dank „für das eingeschickte Geld, ich freue mich. Meine Arbeiten können unter gleichen Bedingungen bis zum 20ten Decemb. 09 ausgestellt bleiben [...]“. – Martin Schauss lernte an der Berliner Porzellanmanufaktur sowie an den Akademien in Berlin, Paris und Rom und lebte später als Bildhauer und Medailleur in Berlin. Vgl. Thieme-Becker XXIX, 593. – Die Bildseite mit der Abbildung einer Büste Schauss’; etwas angestaubt.

buy now

Schauß, Martin

German sculptor and medallist (1867-1927). Autograph quotation signed. Berlin. 25.09.1917. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
$ 197 / 180 € (84662/BN55170)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau: "Ärzte und Künstler sollten im Leben noch vielmehr Hand in Hand gehen; ein guter Arzt heilt Seele und Körper, und gute Kunst erfrischt Körper und giebt Hof[f]nung der verlangenden Seele. Doch jeder giebt nur nach seinen Kräften [...]". - After an apprenticeship at the Royal Porcelain Factory in Berlin as well as studies at the Berlin Academy, Paris and Rome, Schauß regularly exhibited at the "Große Berliner Kunstausstellung" from 1893 onwards, his oeuvre including portrait busts, nude sculpture and funerary monuments.

- Some ink smudges. Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application..

buy now