Willi Schaeffers

Schaeffers, Willi

deutscher Kabarettist, Conférencier, Kabarettleiter und Schauspieler (1884-1962). Portraitphotographie mit eigenh. U. o. O. u. D. 90 : 140 mm.
$ 55 / 50 € (60262)

Brustbild von vorn.

buy now

Schaeffers, Willi

Schauspieler und Kabarettist (1884-1962). Ms. Brief. mit eigenh. U. Berlin. 1½ SS. 4to.
$ 67 / 60 € (31548/BN18676)

An den Schauspieler Marcel André: "Aber lieber Herr André! Ich bekenne mich absolut schuldig und bin gerne bereit, Sie hiermit um Entschuldigung zu bitten. Vergessen Sie aber nicht, dass ich eine sehr diffizile Arbeit mit Herrn Keith habe und die Besprechung mit Herrn Keith ganz allein mit Ihnen und Herrn Keith zu sein brauchte, höchstens Herr Furtner noch dazu. Mit dem unerhörtesten Energieaufwand habe ich endlich gestern auf der Bühne Herrn Keith dazu bekommen, heute eine genaue Probeneinteilung und Tanzbesprechung zu machen.

6 Wochen habe ich dazu gebraucht und dann werde ich leicht nervös, wenn mir einer dazwischenruft "probierst Du noch?"; da zittere ich dann schon wieder, dass er mit weggeholt wird. Aber da habe ich ja doch absolut nicht beleidigend gesprochen, als ich Sie bat, mich nicht zu stören, das kam erst nach her, als Sie plötzlich ohne jeden Grund plötzlich nun das Haus wieder verlassen wollten. Zu der Tatsache, dass Sie sich für eine der besten Nummern im Programm halten, bemerke ich, dass ich nur beste Nummern habe [...]. Soll ich zum x-ten Male betonen, wie sehr ich Sie in jeder Beziehung schätze und wie ich zu Ihnen stehe und dass nur Ihre unkaufmännische Art mich verrückt macht und Ihre Launen. Glauben Sie, es ist für mich nicht kränkend, dass Sie mit angeblich 38 Grad Fieber hingegossen wie eine Diva in einem amerikanischen Wagen sitzen und ich Sie bitten muss, aufzutreten, wo ich zu fordern hätte? Und was sprechen Sie von Dank. Wofür soll ich Ihnen danken? Dass Sie mich bis aufs Blut geärgert haben und mir das Leben schwer machen durch Ihre entsetzliche Tour, die Sie plötzlich in dem Waldemar-Lied jetzt aufziehen und die jeden kulturellen Menschen abstösst? [...]". - Der Schauspieler u. Kabarettist Willi Schaeffers erhielt seit 1902 Engagements an Wanderbühnen in Ostpreußen und Schlesien und wurde dann Ensemblemitglied des Stadttheaters in Posen. Daneben veranstaltete er Kabarettabende, lebte seit 1909 in Berlin und spielte am Lustspielhaus in der Friedrichstraße. Seit 1912 gab er regelmäßig Gastspiele im Kabarett "Hölle" in Hamburg sowie in der "Bonbonnière" in München, arbeitete von 1918 bis 27 für Rudolph Nelson und wurde als Conférencier in dessen "Chât noir" bekannt. Von 1933 bis 38 war Schaeffers am Künstler-Theater, am Metropol-Theater und an der Scala in Berlin engagiert, leitete von 1938 bis 44 das "Kabarett der Komiker" und gastierte während der fünfziger Jahre mit verschiedenen von ihm geleiteten Kabarett-Ensembles in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz und Österreich. 1958 eröffnete Schaeffers in Berlin das Kabarett "TingelTangel". Seit den dreißiger Jahren arbeitete er auch für den Film. - Mit zwei kl. Papierdurchbrüchen an Faltstellen; auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf des "Kabaretts der Komiker"..

buy now

Schaeffers, Willi

Schauspieler und Kabarettist (1884-1962). Ms. Brief. mit eigenh. U. Berlin. ¾ S. 4to.
$ 89 / 80 € (31549/BN18677)

An den Schauspieler Marcel André: "[...] Du feierst neuerdings alle Feste ohne mich und dass ich bei Deiner bestimmt zauberhaften Modeschau mitwirken soll, ist Dir, glaube ich, auch erst eingefallen, als Du mich sahst. Ich hingegen machte den Fehler zuzusagen, ohne in meine Agenda zu sehen [...]. Also, ein ander Mal wäre es schön, wenn Du erst an mich denkst, zumal ich, was Dir vielleicht nicht bekannt sein wird, sehr gut verstehe, schöne Abendkleider zu tragen, resp. vorzuführen [...]". - Der Schauspieler u.

Kabarettist Willi Schaeffers (1884-1962) erhielt seit 1902 Engagements an Wanderbühnen in Ostpreußen und Schlesien und wurde dann Ensemblemitglied des Stadttheaters in Posen. Daneben veranstaltete er Kabarettabende, lebte seit 1909 in Berlin und spielte am Lustspielhaus in der Friedrichstraße. Seit 1912 gab er regelmäßig Gastspiele im Kabarett "Hölle" in Hamburg sowie in der "Bonbonnière" in München, arbeitete 1918-27 für Rudolph Nelson und wurde als Conférencier in dessen "Chât noir" bekannt. 1933-38 war Schaeffers am Künstler-Theater, am Metropol-Theater und an der Scala in Berlin engagiert, leitete 1938-44 das "Kabarett der Komiker" und gastierte während der fünfziger Jahre mit verschiedenen von ihm geleiteten Kabarett-Ensembles in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz und Österreich. 1958 eröffnete Schaeffers in Berlin das Kabarett "TingelTangel". Seit den dreißiger Jahren arbeitete er auch für den Film. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der "Neuen Scala | Kabarett der Komiker"..

buy now