Oda Schaefer

Schaefer, Oda

Schriftstellerin (1900–1988). „Die grosse Zäsur“. Ms. Gedicht (17 Zeilen) mit kleinen eigenh. Korrekturen und U. O. O. ½ S. Gr.-4to. Beiliegend ein ms. Begleitschreiben mit eh. U. O. O., 10. November 1978. ½ S. Qu.-gr.-8vo.
$ 94 / 80 € (20623)

Oda Schaefer (1900–1988), Schriftstellerin. „Die grosse Zäsur“. Ms. Gedicht (17 Zeilen) mit kleinen e. Korrekturen und U. O. O., 1978. ½ S. Gr.-4°. Beiliegend ein ms. Begleitschreiben mit e. U. O. O., 10. November 1978. ½ S. Qu.-gr.-8°. – An einen Sammler zur Übersendung des Gedichtes: „[...] Im allgemeinen habe ich nicht so viele Exemplare übrig, um sie wegschicken zu können. Das Tippen strengt mich an, ich bin 77 Jahre alt – im Kopf Gottseidank noch arbeitsfähig, sonst aber an Stöcke und Rollstuhl gebunden [...]“.

– Oda Schaefer war als Gebrauchsgraphikerin tätig und begann in den zwanziger Jahren mit dem Schreiben, wodurch sie mit den Autoren des Kolonne-Kreises wie Günter Eich, Peter Huchel und Elisabeth Langgässer in Verbindung kam. Ihr Werk besteht vorwiegend aus naturverbundener Lyrik in der Tradition Wilhelm Lehmanns und Georg von der Vrings sowie aus Feuilletons und Hörspielen. – Der Brief mit einer alt montierten Briefmarke..

buy now

Schaefer, Oda

Schriftstellerin (1900–1988). Ms. Brief mit eigenh. U. O. O. ½ S. Qu.-gr.-8vo.
$ 94 / 80 € (20624)

Oda Schaefer (1900–1988), Schriftstellerin. Ms. Brief mit e. U. O. O., 29. März 1979. ½ S. Qu.-gr.-8°. – An eine Sammlerin: „Es scheint eine Art Sport geworden zu sein, ‚signierte Manuskripte, oder auch ein Gedicht oder Notizen’ zu überlassen. Ich kann Ihnen leider nichts geben, da ich auf die vielen anderen, gleichlautenden Anfragen immer antworten muss: meinen Nachlaß samt Skripten, Gedichten, Handschriften usw. erhält nach meinem Tode (z. T. hat sie sie jetzt schon) die Handschriften-Abteilung der Stadtbibliothek München [...] (Schaefer mit ae!!)“.

– Oda Schaefer war als Gebrauchsgraphikerin tätig und begann in den zwanziger Jahren mit dem Schreiben, wodurch sie mit den Autoren des Kolonne-Kreises wie Günter Eich, Peter Huchel und Elisabeth Langgässer in Verbindung kam. Ihr Werk besteht vorwiegend aus naturverbundener Lyrik in der Tradition Wilhelm Lehmanns und Georg von der Vrings sowie aus Feuilletons und Hörspielen..

buy now

Schaefer, Oda

Schriftstellerin (1900–1988). Ms. Postkarte mit eigenh. U. [München]. 1 S. Qu.-8vo. Mit ms. Adresse.
$ 94 / 80 € (9306)

Oda Schaefer (1900–1988), Schriftstellerin. Ms. Postkarte mit e. U. [München], 26. VI. 1975. 1 S. Qu.-8vo. Mit ms. Adresse. – An Heinz Birker: „Ich konnte Anfang des Jahres nicht antworten, da ich sehr krank war und wochenlang in der Klinik lag. Das Bändchen mit Erzählungen ‚Die Kastanienknospe’ erschien schon 1947 im R. Piper Verlag, München, und ist längst vergriffen. Sie können höchstens versuchen, das Piper-Bändchen durch ein Antiquariat besorgen zu lassen [...]“. – Oda Schaefer war als Gebrauchsgraphikerin tätig und begann in den zwanziger Jahren mit dem Schreiben, wodurch sie mit den Autoren des Kolonne-Kreises wie Günter Eich, Peter Huchel und Elisabeth Langgässer in Verbindung kam.

Ihr Werk besteht vorwiegend aus naturverbundener Lyrik in der Tradition Wilhelm Lehmanns und Georg von der Vrings sowie aus Feuilletons und Hörspielen. – Mit Absenderstempel..

buy now