Friedrich Carl von Savigny

Savigny, Friedrich Carl von

Rechtsgelehrter und Kronsyndikus (1779-1861). Autograph letter signed. Berlin. 2 SS. auf Doppelblatt. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 1,676 / 1.500 € (72818/BN46883)

Savigny, the founder of modern jurisprudence, writes to Guenoux with instructions for the French translation of Savigny's principal work, "Geschichte des römischen Rechts im Mittelalter" ("History of Roman Law in the Middle Ages"). Savigny recommends a terminological improvement as to replace "Germanie" with "Germaniques": "Cependant je suis bien loin de la prétention de juger le style Français de cet essai [...] Je préfererai: à tous les juges Germaniques. Car Germanie désigne le pays que nous appelons L'Allemagne [...]".

- In the beginning Savigny and Guenoux just knew each other through their correspondences. Later, also after Guenoux visiting Savigny in Germany several times, their acquaintance became a friendly relationship. - Small tear due to opening of the seal. Traces of old folding..

buy now

sold

 
Savigny, Friedrich Carl von

E. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Friedrich Carl von Savigny (1779-1861), Rechtsgelehrter und preuß. Minister, Professor in Marburg, Landshut und Berlin, Begründer der historischen Rechtsschule. E. Brief m. U. „Savigny“, Berlin 12. März 1850, ¾ Seite gr.-8°. Wohl an einen Buchhändler, der ihm eine Rechnung übersandt hatte. „Ich muß glauben, daß die beil. mir erst vor einigen Tagen eingehändigte Rechnung ganz oder großentheils auf Mißverständniß beruht, indem die darin enthaltenen Artikel vielleicht an irgend einen anderen Adressaten gekommen seyn mögen, mit welchem ich verwechselt worden bin [...]“. Zählt dann die vorhandenen und die nicht erhaltenen Positionen auf und erbittet Aufklärung über den Sachverhalt.