Felix Salten

Salten, Felix

d. i. Siegmund Salzmann, Erzähler, Feuilletonist und Dramatiker (1896-1947). TLS (carbon copy). Wien. 1 S. Kl.-4to.
$ 709 / 600 € (31930/BN21522)

To Egon Friedell: "Ihr freundliches Schreiben kann ich erst heute beantworten, denn ich bin am 10. Mai abgereist und fand Ihren Brief gestern, bei meiner Rückkehr hier vor. Ehe ich Ihnen für das Altenberg-Buch zusage, möchte ich doch gerne mit Ihnen sprechen. Ich habe Briefe von Altenberg und mancherlei Erinnerungen an ihn. Aber ... Und gerade über dieses 'aber' könnte ich nur mündlich diskutieren. Selbstverständlich bezieht es sich nicht auf das - in diesem Falle nebensächliche - Honorar, auch nicht auf Altenberg, sondern lediglich auf seine Umgebung, die bis an sein Grab ebenso von gelegentlicher Vortrefflichkeit wie von mehrfacher Miserabilität gewesen ist [...]".

buy now

Salten, Felix

Schriftsteller (1869-1945). Eigenh. Postkarte mit U. O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 142 / 120 € (47738/BN32724)

"Vielen Dank und schöne Grüsse!".

buy now

Salten, Felix

Schriftsteller (1869-1945). Eigenh. Brief mit U. Wien. ½ SS. auf Doppelblatt. Kl.-4to.
$ 236 / 200 € (76296/BN49064)

An einen namentlich nicht genannten Professor: "Eine ebenso wichtige als unaufschiebbare Familienangelegenheit hat mich veranlaßt, meine Frau und Kinder am 27. v. M. nach Dresden zu berufen. Da ich um diese Zeit noch in Holland weilte und die Abreise meiner Frau binnen zwei Tagen erfolgte, konnte der Uralub für meinen Sohn Paul nicht vorher eingeholt werden. Ich bitte nun höflichst, diesen Umstand freundlichst entschuldigen zu wollen und bitte ferner das Ausbleiben meines Sohnes Paul vom 29. v. Mts. bis zum heutigen Tage gütigst zu entschuldigen [...]". - Der Brief etwas fleckig, ein beiliegendes, unbeschriebenes Kuvert stark fleckig.

buy now

Salten, Felix

Schriftsteller (1869-1945). Eigenh. Brief mit U. Grundlsee. ½ S. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 213 / 180 € (942952/BN942952)

An einen Professor: "In Verfolg der eben an Sie abgegangenen Antwort-Depesche wiederhole ich: nur die vom Burgtheater gebrachte Fassung mit dem Epilog ist jetzt allein aufführungsberechtigt […]".

buy now