Anton Ruland

Ruland, Anton

Oberbibliothekar und Politiker (1809-1874). Eigenh. Brief (Fragment) mit U. Arnstein. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 300 / 280 € (89075/BN59149)

An einen Schriftsteller mit Lob für dessen Arbeiten: "Schlüsslich danke ich Ihnen für Ihre Kleine[n] Druckschriften, die Sie mir in den verflossenen Jahren überschickt haben. Mögten Ihre Bemühungen doch endlich besser gewürdigt werden, als es bisher geschah. Mögten Sie überhaupt nie den Undank fühlen, von welchem auch Ihr Herr Vater sprechen kann, gleichwie auch ich und andre davon sprechen können [...]". - Anton Ruland trat Anfang der 1830er Jahre durch Vermittlung seines Patenonkels Peter Richarz, des damaligen Leiters der Universitätsbibliothek Würzburg, die Stelle als zweiter Bibliothekar an.

Nach Richarz' Berufung zum Bischof von Speyer geriet Ruland in Konflikt mit der Universitätsleitung, weshalb er 1837 gegen seinen Willen als Pfarrer nach Arnstein versetzt wurde. - Mit biographischen Notizen von alter Sammlerhand in Bleistift und einem kleinen Ausriss am oberen Rand..

buy now