Karl Rössing

Rössing, Karl

Maler und Graphiker (1897–1987). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Zeitungsausschnitt. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 105 / 90 € (16940)

Karl Rössing (1897–1987), Maler und Graphiker. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Zeitungsausschnitt. O. O. u. D. 1 S. 8°. – Der aus dem oberösterreichischen Gmunden gebürtige Künstler studierte an der Kunstgewerbeschule in München und unterrichtete seit 1922 Holzschnitt und Illustration an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen, wo er 1927 zum Professor ernannt wurde. Von 1934 bis 1945 Professor an der Staatlichen Hochschule für Kunsterziehung in Berlin, lebte Rössing nach Kriegsende „zunächst als freischaffender Künstler in Blankenburg/Harz.

1947–60 war er Professor an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart, deren Rektor er 1953 wurde. Rössing schuf seit 1917 Holzstichillustrationen, u. a. zu Werken Gogols und zur Odyssee sowie Holzstichzyklen. Bekannt wurde er vor allem durch die satirisch-kritische Folge ‚Mein Vorurteil gegen diese Zeit’ (1932) und durch ‚Bilder-Rätsel’ (1935). Später arbeitete Rössing an großformatigen Linolschnitten und Holztafeldrucken“ (DBE). – Der Zeitungsausschnitt mit einer Abbildung des Bilderrätsels zu „Träume sind Schäume“..

buy now

Rössing, Karl

Graphiker, Buchillustrator, Maler (1897-1987). Eigenh. Brief mit Unterschrift. Stuttgart. 4to. 1/2 p. Gedruckter Briefkopf. Gelocht und gefaltet. Eingangsstempel.
$ 176 / 150 € (81291)

An die Ausstellungsleitung: „[…] Für Ihre freundliche Einladung zur Beteiligung an der Deutschen Ausstellung in Ägypten sage ich Ihnen meinen herzlichen Dank. Ich werde Ihnen bis 1. November meinen Beitrag, bestehend aus 2 großformatigen Clair-obscur-Stichen, übersenden. [...]“

buy now

Rössing, Karl

Maler und Graphiker (1897-1987). Briefausschnitt mit eigenh. U. ("KRössing"). O. O. u. D. Ca. 32:95 mm.
$ 94 / 80 € (32509/BN23866)

Der aus dem oberösterreichischen Gmunden gebürtige Künstler studierte an der Kunstgewerbeschule in München und unterrichtete seit 1922 Holzschnitt und Illustration an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen, wo er 1927 zum Professor ernannt wurde. Von 1934 bis 1945 Professor an der Staatlichen Hochschule für Kunsterziehung in Berlin, lebte Rössing nach Kriegsende "zunächst als freischaffender Künstler in Blankenburg/Harz. 1947-60 war er Professor an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart, deren Rektor er 1953 wurde.

Rössing schuf seit 1917 Holzstichillustrationen, u. a. zu Werken Gogols und zur Odyssee sowie Holzstichzyklen. Bekannt wurde er vor allem durch die satirisch-kritische Folge ‚Mein Vorurteil gegen diese Zeit' (1932) und durch ‚Bilder-Rätsel' (1935). Später arbeitete Rössing an großformatigen Linolschnitten und Holztafeldrucken" (DBE). - Etwas unregelmäßig beschnitten..

buy now