Hans Reimann

Reimann, Hans

Schriftsteller (1889–1969). Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-32mo. Mit voradr. Kuvert mit gestemp. Absender.
$ 63 / 60 € (16555)

Hans Reimann (1889–1969), Schriftsteller. Albumblatt mit e. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-32°. Mit voradr. Kuvert mit gestemp. Absender. – „Hans Reimann – | Schönen Gruss!“ – Der durch humoristische Erzählungen, Grotesken, Satiren und Parodien von u. a. Erfolgsautoren wie Hedwig Courths-Mahler und Edgar Wallace bekannt gewordene Schriftsteller schrieb gemeinsam mit Heinrich Spoerl das Drehbuch zur ersten Verfilmung von dessen „Feuerzangenbowle“ (von Robert A. Stemmle 1934 mit Heinz Rühmann, Oskar Sima und Rudolf Platte unter dem Titel „So ein Flegel“ verfilmt).

„Während des ‚Dritten Reiches’ arbeitete er zeitweise für den ‚Kladderadatsch’ und die ‚Brennessel’. 1939 siedelte er nach Bernried (Oberbayern) über und wurde während des Kriegs als Frontunterhalter dienstverpflichtet. Seit 1951 lebte er in Schmalenbeck, wo er die literaturkritische Reihe ‚Literazzia’ (17 Bde., 1952–68) herausgab“ (DBE)..

buy now

Reimann, Hans

Schriftsteller (1889-1969). Blatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 70 x 110 mm.
$ 84 / 80 € (943216/BN943216)

Reimann lebte seit 1925 in Berlin und war u. a. Herausgeber der satirischen Zeitschriften "Der Drache" (1919-25) und "Das Stachelschwein" (1924-29). Er wurde vor allem als Verfasser humoristischer Erzählungen, Grotesken, Satiren und Parodien bekannt.

buy now

Reimann, Hans

Schriftsteller (1889-1969). Eigenh. Brief mit U. Leipzig. 01.02.1919. 1½ SS. 8vo.
$ 84 / 80 € (79305/BN51364)

An die Gesellschaft für Literatur und Kunst zu Chemnitz: "Da ich in Berlin und in Leipzig mit meinen ersten Vorlesungen so grosse Erfolge erzielt habe, mich aber gern an ein literarisch interessiertes Publikum wenden möchte, frage ich hiermit bei Ihnen an, ob Sie geneigt wären, mich im Laufe der nächsten Zeit zu einem weiteren Vortrags-Abend zu verpflichten. Auf Wunsch stelle ich Ihnen gern Kritiken zur Verfügung, aus denen Sie entnehmen mögen, dass nicht nur meine Schriften ein Niveau haben, sondern auch, dass ich mich als Vortragender neben unseren bekanntesten Rezitatoren wohl hören lassen darf [...]".

- Der Humorist und Dramatiker Reimann ist am bekanntesten durch seine mehrfach verfilmte Komödie "Das Ekel" (1924); mit Heinrich Spoerl arbeitete er an Vorstufen der "Feuerzangenbowle" zusammen, zu deren Erstverfilmung (1934) er auch das Drehbuch lieferte. - Im Rand etwas angestaubt und fleckig..

buy now

Reimann, Hans

Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor (1889-1969). Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. ohne Ort. 3.7.1918. 8vo. 1 p. Gebräuntes Papier.
$ 188 / 180 € (83750)

„Sie haben ,3 Beleidigungen’, ,Die dicke Bertha’ und ,Warten’. Heute sende ich Ihnen noch einen Bogen von ,Prax’, das im Herbste erscheinen wird. Ich glabue, dass ,Die Klingel’ ganz geeignet ist für die N.N. Zu meinem Entsetzen stelle ich fest, dass der Vorrat an kleinen Skizzen zur Neige geht […]“

buy now