Ronald] Stephens [Reagan

[Reagan, Ronald] Stephens, Jay B.

Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift von Jay B. Stephens. Washington. 4to. 1 p. Gedr. Briefkopf. Kuvert.
$ 54 / 50 € (78715)

An „Gerda v. Nussink“, die ihm wegen einer zu vermachenden Erbschaft schrieb „In a word, I have a considerable fortune and no heir“: „While it is indeed heartening to learn of your sincere amiration for the people of the United States, I would like to advise you that the President cannot accept your offer. The President, like other Federal, state and local government officials, is a public servant and, as such, it would not be appropriate to accept a bequest such as yours […]“ - Beiliegt: Portrait des Präsidenten mit faksimilierter Unterschrift.

- Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben. Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now