Carl Rahl

Rahl, Carl

Maler (1779–1843). Eigenh. Brief mit U. Wien. ½ S. 4to.
$ 412 / 350 € (936154/BN936154)

An die Rittnerische Kunsthandlung in Dresden: "Mit gegenwärtigem habe ich das Vergnügen Ihnen 6 Exemplare meines neuen Blattes nach Perugino zu übersenden, der Preis dieses Blattes ist 8 fl Conv. Münze [...]". - Der aus Hoffenheim bei Sinsheim (Baden) stammende Künstler "war zunächst in einem Industriekontor in Heilbronn tätig, übersiedelte 1799 nach Wien, wo er an der Akademie der bildenden Künste studierte, und machte sich als Reproduktionsstecher einen Namen. Seit 1815 Mitglied der Akademie, wurde er 1829 Kammerkupferstecher und 1840 Professor an der Akademie.

Zu seinen Werken gehören die Ölgemälde 'Schlafendes Kind im Walde' (1823), 'Der Apfeldieb' (1833) und 'Selbstbildnis'" (DBE)..

buy now

Rahl, Carl

Maler (1779–1843). Eigenh. Brief mit U. Wien. 1 S. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 329 / 280 € (936155/BN936155)

An die Rittnerische Kunsthandlung in Dresden: "Obschon Herr Mathias Artaria mir versprochen hat Ihnen die Nicht Acceptation Ihres Wechsels selbst zu melden, so ergreife ich doch die gegenwärtige Gelegenheit Ihnen denselben wieder zu übermachen [...]". - Der aus Hoffenheim bei Sinsheim (Baden) stammende Künstler "war zunächst in einem Industriekontor in Heilbronn tätig, übersiedelte 1799 nach Wien, wo er an der Akademie der bildenden Künste studierte, und machte sich als Reproduktionsstecher einen Namen.

Seit 1815 Mitglied der Akademie, wurde er 1829 Kammerkupferstecher und 1840 Professor an der Akademie. Zu seinen Werken gehören die Ölgemälde 'Schlafendes Kind im Walde' (1823), 'Der Apfeldieb' (1833) und 'Selbstbildnis'" (DBE). - Mit größeren Ausrissen durch Siegelbruch..

buy now