Heinrich Pröhle

Pröhle, Heinrich

Pädagoge und Schriftsteller (1822–1895). Eigenh. Albumblatt mit U. Steglitz bei Berlin. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 176 / 150 € (17240)

Heinrich Pröhle (1822–1895), Pädagoge und Schriftsteller. E. Albumblatt mit U. Steglitz bei Berlin, „in der Osterwoche 1892“. 1 S. auf Doppelblatt. 8°. – „In Herrn Karl Ruthe’s Album | Amerika, du bist so fern! | Am Niagara möcht’ ich stehn! | Nebraska-Reh, dich jagt’ ich gern! | Dich, weiter Urwald, möcht’ ich sehn!“ – Heinrich Pröhle hatte auf Wunsch seines Lehrers Jakob Grimm die Sagen und Märchen der Bevölkerung des Harzgebirges niedergeschrieben, setzte dann in Wernigerode seine Sammeltätigkeit fort und promovierte 1855 in Berlin mit einer Arbeit über die Sagen des Brockens.

Ab 1858 war er für ein Jahr als Lehrer in Mülheim an der Ruhr tätig, bevor er an das Luistenstädtische Realgymnasium nach Berlin ging, wo er bis 1890 als Lehrer wirkte. – Etwas lichtrandig und mit kleinem Stecknadeldurchstich; Bl. 2 mit kleinem Ausriß in der oberen Blatthälfte..

buy now

Pröhle, Heinrich

Pädagoge und Schriftsteller (1822–1895). Eigenh. Brief mit U. („Pröhle“). Berlin. 2¾ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 527 / 450 € (26085)

Heinrich Pröhle (1822–1895), Pädagoge und Schriftsteller. EH. Brief mit U. („Pröhle“). Berlin, 19. November 1871. 2¾ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8°. Mit eh. Adresse (Faltbrief). – An den Schriftsteller Adolf Glaser (1829–1915), den Schriftleiter von „Westermanns Monatsheften“ in Braunschweig, u. a. über sein Buch „Friedrich der Große und die deutsche Literatur“ (1872): „[...] Eine nur für Sie bestimmte Bemerkung [...] ist es, daß Fr. d. Gr. in seinen Briefen ein oder mehrmals ausdrücklich sagt, er habe in Rheinsberg als Ehemann geschlafen[,] und daß ein Freund von mir, der im Hausarchiv beschäftigt, Briefe von ihm gesehen haben will, welche seine Gemahlin doch auf andre Frauen, und zwar nicht etwa in Bezug auf frühere Zeiten, hätten eiferüchtig machen können.

Derselbe Freund vertraut mir freilich auch [an], daß in einer Abtheilung Secreta des hiesigen Hausarchivs 7 Bände Untersuchungsacten über Fr. d. Gr. stehen. Was könne darin wohl alles stehen schon über Friedrich und Katte! [...]“. – Papierbedingt etwas gebräunt; Bl. 2 mit kleinem Ausriß durch Siegelbruch (keine Textberührung)..

buy now

Pröhle, Heinrich

Schriftsteller (1822-1895). Eigenh. Schriftstück. O. O. u. D. ½ S. und zwei Zeilen verso. 8vo.
$ 82 / 70 € (938022/BN938022)

"Verfasser von: "Das Junggesellenschießen ist: Heinrich Pröhle in Leipzig [...]". - Heinrich Pröhle hatte auf Wunsch seines Lehrers Jacob Grimm die Sagen und Märchen der Bevölkerung des Harzgebirges niedergeschrieben; nach seiner Promotion 1855 war er als Lehrer tätig. - Mit kleinem Ausriß.

buy now